Meine Abenteuer in Eve Online

Beiträge mit Schlagwort “PvP

The Refugee War

HALT! STOP! Bevor jetzt hier jemand überreagiert und eine Hasspredigt,“Das wird man doch wohl noch sagen dürfen“-Meinung oder anderes Zeug ohne fundierte Argumente von sich gibt, es geht nicht um die Situation in der echten Welt.

Wir sind also mit den kompletten Delve-Bewohnern mehr oder weniger ausgezogen. Unsere neue Heimat ist das schöne Fleckchen Curse direkt an der Region Catch gelegen. Unser Plan ist es, der Allianz Volt dort die Sov streitig zu machen.

Am letzten Montag vor einer Woche wurde unsere Intention nicht sofort allen klar, denn wir warfen eine Fortizar-Zitadelle mitten in den Space von Volt. Womit wir nicht gerechnet hatten, war die Tatsache, dass am Mittwoch bei dem Timer gefühlt halb Eve auf uns wartete. Wir sprangen ins System und sahen uns direkt über 1000 Gegnern entgegen. Ich war nicht lange dabei, habe aber am nächsten Tag mitbekommen, was für eine Klatsche wir uns da gefangen haben.

ABER: Volt kann nicht jedes Mal auf solch massive Unterstützung hoffen. Die nächsten Tage formten wir Flotten, um Sov-Timer zu generieren. Volt zeigte aber nur wenig Interesse, um uns zu bekämpfen, bzw. hatten sie nicht die nötige Masse an Spieler.

 

Am Sonntag kamen zwei Astrahus-Zitadellen in unserem Staging aus der Aufbauphase, wir erwarteten unsere Gegner mit einer Gila-Flotte am einzigen Eingang ins Sytem von derer Richtung aus und verzögerten die erste Gegnerflotte so sehr, dass die Timer ohne Probleme gesichert wurden.
Trotzdem haben wir es uns nicht nehmen lassen, die Volt-Flotte noch ein bisschen auseinander zu nehmen, Autocannon-Machariels sind halt kacke gegen Gila auf 80km Entfernung.

Danach verkrümelten wir uns in eine Pos und machten Pause, während sich der Local immer mehr füllte, am Ende waren es dann ca. 590 im Local, wobei wir halt nur 100 Mann in Flotte hatten. Da aber die Timer schon sicher waren, sind alle Gegner umsonst gekommen.
Volt dachte sich dann erstmal, man könnte unsere Türme in deren Ratting-Pocket mit Dreads abreißen. Hat nicht ganz so gut geklappt: 1. Dread, 2. Dread.

Als der Volt-FC dann auch endlich seiner Dread-Flotte zur Hilfe kommen konnte, war er erstmal fuchsteufelwild und beschimpfte uns irgendwas mit Nazis (?!) … sehr erwachsen :D.

 

Am Montag griff Volt und Konsorten unsere Astrahus kurz vor deren Staging-System an, auch hier brachten sie mehrere Flotten und Dreads mit. Blöd nur dass die Astrahus auf Anti-Capital gefittet war und alle 5 Dreads und 1 FAX zerschoss, bevor sie in den RF ging. #TotallyWorth

Wir sprangen dann auch mit einigen Verbündeten ins System, aber da waren die Gegner schon auf dem Heimweg, trotzdem platzten im Endeffekt 30 Milliarden ISK ohne große, eigene Verluste. [Battlereport]
Nur um dann zu erkennen, dass man am nächsten Tag keine großartige Unterstützung hat und alleine uns mit der Astrahus nicht angehen kann. „PL wäre auf Standby gewesen“  … wussten wir ja nicht mal, Sachen gibt’s.

 

Derzeit versuchen wir Volt und deren Batphones einfach nur weiter zu zermürben, sodass sie irgendwann niemanden mehr zur Hilfe holen können. Dann endlich haben wir vielleicht mal ein faires Duell ohne fremde Hilfen.

MfG Exanos

Advertisements

Einmal wie PL sein

Einen Monat habe ich nichts geschrieben, nicht weil es nichts gab, sondern weil ich ein persönliches Problem habe und es mir zunehmend schwer fällt, sich aufzuraffen, um zu schreiben.

Mein letzter Eintrag handelte noch von der Invasion der Goons in Delve. Wir wussten auch von Anfang an, dass wir nicht gewinnen würden, aber wir verloren mehr oder weniger alle Systeme über ein Wochenende hinweg, wir hatten einfach mit mehr Unterstützung der Fountain/Querious-Bewohner gerechnet. Dann erschufen die Goons einen Vorposten in 1-SMEB und setzten sich endgültig fest.

In den nächsten Tagen setzten wir uns teils in willkürlich ausgewählte Smallscale-Schiffe und nervten die Goons, nicht nur unser Leadership, sondern auch andere Entitäten hofften, dass die Goons in dem System blieben, sodass sich eine PvP-Content-Zone bildet, wie damals GE-8JV, wo die HERO Coalition ihr Staging hatte …

Pustekuchen. Stattdessen ignorierten die Goons unsere Fortizars und wanderten weiter in Richtung Mitte Delve, um ihr Ratting-Empire neuaufzubauen. Die Russen im Süden setzten anschließend die Goons auf Blau und Querious starb leider auch aus. Es entstand regelrecht eine Content-Wüste.

 

Am 20. August formten wir eine E-War-Fleet bestehend aus 40 Frigs, wir bekamen nicht genug Leute für eine anständige Gila-Fleet zusammen, und sprangen mithilfe von WHs Richtung Norden. Es war der Tag an dem SH1-6P, die teuerste Schlacht seit B-R5RB, passieren sollte und wir waren nur in popeligen Frigs da, um eigentlich eine Nightmare-Fleet zu behindern, was auch gut klappte.

Am Ende ging es dann eh nur um das Draufhuren der Titans und die Massen an Dreadnoughts. Die meiste Zeit waren es zwar 10% TiDi, aber alle Module funktionierten, so wie sie es sollten. Lediglich vor den Slippery-Pete-Tengus mussten wir uns in Acht nehmen.

 

2 Tage später verteidigten wir unser einziges System in Querious, da aber die Angreifer nicht auftauchten und PL schon eine Falle für eben jene vorbereitet hat, flogen wir zu den entsprechenden System, wo die Ally Soviet-Union tags zuvor mit Supercarrier POSen (?) eingerissen hatte.

Wir springen gerade rechtzeitig in das System, als 2 Supercarrier von PL getackelt wurden, jedoch fehlte ihnen die Manpower, sodass wir mit den Gilas den nötigen Schaden mitbrachten. Eine Wyvern konnte dann auch erst wieder wegwarpen, wurde aber später auf einem Safespot eingefangen.

Beide Supercarrier: Nr. 1 ; Nr. 2

Eine verbündete Nyx wurde dann aber auch abgefangen, aber als wir zur Hilfe kamen, war die feindliche Tengu-Fleet festgenagelt und wurde fast restlos ausgelöscht.

Zwar kamen dann auch die Goons ins System gesprungen, aber da auch TEST mittlerweile auftauchte, waren wir zuviele und ohne ihre Super-Fleet trauten sie sich nicht.

 

Wieder 2 Tage später wurde ich zufällig (also jetzt wirklich) recht früh krank und bin zum Arzt gefahren, als mir einfiel, dass ja an dem Tag der Keepstar-Timer war. Nach dem Mittagessen und einer Ruhepause bin ich mit einem Ceptor Richtung Nalvula gereist, in die 15% TiDi eingetaucht, auf die Keepstar geschossen und wieder auf einem Safe ausgeloggt.

In einem Monat über 1,2 Billionen ISK zerstört, das ist schon eine Hausnummer :D, ich wäre ja mehr für normale Medscale-Fights. Mal sehen, was passiert, wenn wir jetzt erfolgreich umgezogen sind.

MfG Exanos

 


Drop The Hammer

Freitag Abend wollten die Goons es dann direkt erstmal wissen, mit einer 180 Mann Subcap-Flotte sowie vielen Capitals und Supercapitals. Der Local in 1-SMEB war bei ca. 400 als wir reinsprangen, wir hatten lediglich 90 Leute in einer Gila-Flotte. Dementsprechend sahen unsere Chancen nicht rosig aus.

Um nicht zu sagen, dass wir weder die Posen, noch Soveränitätsstrukturen beschützen konnten. Dafür lieferten wir uns einen Fight mit der Subcapfleet an einer unserer Türme, wobei wir mit defensiven Bubbles verhinderten,sodass deren T3-Kreuzer nicht direkt auf uns ranwarpen können. Auf diese Weise zwangen wir sie auf Distanz, unsere optimale Reichweite war bei ca. 100km, wo die T3-Kreuzer kaum noch Schaden machen.

Wir hatten auch etwas mit Schwierigkeiten zu kämpfen, immerhin hat eine Gila im Vergleich zu den T3-Kreuzern relativ wenig eHP. Aber letztlich gingen wir mit ca. 65% ISK-Effizienz raus, aber sämtliche Türme, sowie alle Sov-Strukturen wurden in den RF gebracht.

Am Tag davor haben wir ja die Cerb-Fleet 2mal auseinander genommen und im Local-Chat war Totenstille, dann am Freitag wo sie uns hart outnumbern, smacken die Goons wie die Weltmeister 😀

Am Samstag dann kamen die Kontrolltürme in 1-SMEB raus und wir formten diesmal mit dem restlichen Delve Core eine Gila-Fleet 190 Mann stark. Die Goons kamen wieder mit dem gleichen Setup wie am Freitag, also ca. 250 T3-Kreuzerflotte, 150 Caps verschiedener Art.

Die Goons blieben am Sakht-Gate stehen, da auf der anderen Seite in ihrem Staging eine PL/NC.-T3-Kreuzerflotte auftauchte. Gerade noch gabs Smacktalk, dann war plötzlich eine Hel in Sakht gefangen und platzte.

Wir konnten dann auch erstmal nichts machen, solange die Subcaps bei den Supercarriern standen, aber nachdem wir 5 Dreads an einer Pos tackelten und einen zerstörten, kam auch deren Subcap-Fleet. Es wurde richtig blutig. Angenommen die T3-Kreuzer hatten Links und einen Erebus-Bonus, dann hatten sie ca. 250k eHP auf deren Kisten. Ich habe kaum die Kreuzer aufschalten können, da platzten die einfach.

Wir verloren hauptsächlich Schiffe, weil sie keinen Cap mehr hatten (bad Skills), aber hier das Resultat. Mal sehen, wie es weitergeht.

MfG Exanos

 


LUMPY 1:0 Goons

Gestern Abend kam der erste offizielle Angriff auf unsere Systeme in Delve. Die Goons griffen 1-SMEB, das Eingangssystem an. Sie kamen in der ersten Runde mit vielen Cerberus-Schiffen, sowie Recons und Logis, also ein normales Setup.

Wir formten schnell eine Gila-Fleet und sprangen per Bridge direkt in das System und warpten etwas entfernt an die Cerbs ran. Wir verpassten ihnen eine Schelle und nach wenigen Verlusten, verließen sie das Schlachtfeld, nur um an einem Gate ihren FC zu verlieren.

Wir schauten, dass wir auch wieder nach Hause kamen, für einige von uns ging das AT-Training nämlich los. Einige Minuten später kamen die Goons wieder. Wieder eine Cerb-Fleet, aber mit 10(!) Huginns …

Trotzdem klatschten wir sie wieder weg, aber auch der neue FC warpte recht früh raus. Immerhin verstanden sie ziemlich schnell, dass sie keine Chance hatten, immerhin zerstörten unsere Drohnen eine Cerberus teilweise mit einer Salve.

So wie aussieht, werden die wohl fast jeden Tag kommen. Das kann ja noch lustig werden 😀

MfG Exanos


Shittalking auf 5

Diverse private Probleme und nicht die ereignisreichste Zeit haben meinen Blog wieder verstummen lassen, aber das dürfte sich jetzt vielleicht ändern.

Wer so ein bisschen die Eve-Politik verfolgt hat, dürfte mitbekommen haben, dass die Goons aus Saranen ausziehen. In Richtung Delve. Direkt vor unserer Haustür. 3 Jumps entfernt.

Hoffen wir mal, dass die Goons dann auch abdocken werden, so viel Content auf einmal könnte es dann geben. Bisher aber sind unsere Bienchen noch mit dem Moven beschäftigt, während wir schon 2 Posen und eine Astrahus wegschossen. Gestern waren dann auch schon ca. 60 Leute in Sakht angekommen, aber bisher sahen wir außer ein paar Interceptoren nicht viel. Ihr großes Mundwerk haben sie dagegen nicht verlernt.

Also, ich bin ja schon so einigen Scheiß aus diversen Foren und aus LoL-Chats gewohnt, aber ich habe da schon eine Vorahnung, dass uns ein Localchat-Shitstorm vom Allerfeinsten bevorsteht. Bei sovielen grenzdebilen Aussagen muss man sich direkt fragen, ob das einfach nur pure Dummheit ist oder ob das eine Art von psychologischer Kriegsführung sein soll. Sollte der Ausflug der Goons vorbei sein, werde ich hier mal ein paar dieser Chat-Perlen posten.

Ich freue mich schon so sehr auf die mögliche Action, dass ich mich mal dazu herab begeben habe, in ein Ratting-Schiff zu setzen, in meinem Fall eine Sniper-Oracle … heilige Scheiße war das langweilig 😀 .


[Bloggerecho #5] Wahrer Reichtum

Tja, das Geldverdienen ist als PvP-Spieler schon immer ein leidiges Thema gewesen, immerhin muss man ja meist viel Zeit dafür verwenden.

Einen kleinen Teil meines Vermögens, bzw. alles Geld was ich jemals mir verdient habe, kommt aus dem Bereich Missionrunning / Incursions / WH-Sleeper, also wirklich stumpfes PvE-Geballer, wobei Letzteres wenigstens halbwegs spannend sein kann.

Der Rest des Vermögens kommt dabei aus ca. 3 gleich großen Teilen.

  1. Faction-Warfare-Missionen (wurden aber für Bomber generft)
  2. Exploration
  3. Reaktions-POSen

Auch wenn Punkt 3 wohl ziemlich langweilig ist, kann man damit sehr gut Geld verdienen. Zurzeit sind es wieder ca. 600 Mio ISK pro Tag bei vielleicht 30 Minuten Aufwand am Tag. Vorraussetzung sind aber ca. 1 Mia ISK Startkapital pro Tower und eine günstige Lage nahe Jita im Lowsec.

Derzeit besitze ich ca. 32 Milliarden ISK, davon sind 26 Mia ISK auf den Bankkonten. Was ich damit mache?

Gute Frage … Große Pläne habe ich keine, aber es ist auf jeden Fall ein gutes Gefühl, sich nicht darum zu kümmern, wie man das nächste Schiff bezahlt, was auch soweit geht, dass ich noch nicht mal das SRP meiner Ally beanspruche.

Meine letztere größere Kaufaktion waren insgesamt 17 Skill-Injektoren für meinen Main-Charakter, damit ich endlich die 80 Mio Skillpunkte erreiche, ab hier werden Skill-Injektoren nochmal deutlich teurer, wobei ich feststellen musste, dass man die Injektoren nicht auf einer Citadel einsetzen kann. Mir kam da schon der Gedanke: Wenn ich jetzt platze, lande ich immerhin mit einem 10 Mia ISK Interceptor auf reddit 😀 .

Ansonsten plane ich noch den Kauf von 2 Dreadnoughts, aber was ich mit dem Rest des Geldes mache, weiß ich nicht, wahrscheinlich wie im echten Leben sparen und nie ausgeben …

MfG Exanos


Euer Ernst?

Einen Monat lang habe ich schon nichts mehr geschrieben, aber das soll sich nun wieder ändern.

Das erste Thema betrifft die Carrier-Änderungen. Gestern Abend war ich wieder mal der Public Fleet von Stille Gewalt mit einer Confessor dabei. Im Laufe des Form-Ups stand wohl wieder ein Carrier vor der Station, natürlich von Shadow Cartel, die nur ein System weiter wohnten.

Ich richtete mich auf ein Gate aus und platzte sofort … ???

Es stand tatsächlich eine Nidhoggur 120km entfernt vor der Station, die mich sofort aufgeschaltet hatte und meine ca. 13k eHP mit einer Salve der Fighter zerstörte. Und dabei treffen die Fighter wohl auch mit perfekter Wahrscheinlichkeit. Das kann man auch noch weiter ausführen, indem man einen weiteren Carrier direkt am Undock platziert, sodass alle Schiffe ab Kreuzer automatisch bumpen, wenn sie versuchen sollten zu warpen.

Wenn man dann keinen Bookmark für einen Insta-Undock besitzt, hat man die Arschkarte gezogen.

Klar braucht man als Carrier dieses spezielle, neue Item namens „Networked Sensor Array“, ein Supersensorbooster mit Scan-Resolution Script, und man ist dann auch 1 Minute lang nicht in der Lage, zu warpen, aber das ist irrelevant, wenn man sicher ist oder überraschend zu schlägt. EDIT: Tatsächlich habe ich eine Zeile im Englischen missinterpretiert, man kann doch warpen und springen, was es insgesamt noch schlimmer macht …

Es ist zwar auf jeden Fall riskantes PvP, aber man kann damit viel zu leicht, einzelne Spieler abgreifen. So ein Carrier hat immerhin einige Tausend Kilometer Aufschaltreichweite und wenn dann die Drohnen an der Station bereit stehen (ich habe die nicht mal gesehen), dann kann es losgehen …

MfG Exanos


Die rote Plage

Nachdem sich mehr oder weniger das gesamte (verbliebene) Imperium wie ein schmollendes Kind, dessen Lutscher man geklaut hat, nach Saranen ausgewandert ist, gab es für uns eigentlich nicht mehr so richtig viel Content im Norden.

Stattdessen meldeten sich die Russen aus Period Basis an unserer Haustür und versuchten nun mehrfach unseren Jumpbridge-Tower abzuschießen.

Am vergangenen Freitag kamen sie wieder und machten ein weiteres Mal Bekanntschaft mit unserer Gila-Doktrin, der sie dieses Mal wieder nichts entgegen zu setzen hatten, immerhin einen Dread erwischten wir. Am Tag darauf erschienen sie wieder im selben System an einer anderen POS.

Mit nahezu 80 Piloten waren sie uns fast 2:1 überlegen. Blöderweise brachten sie insgesamt 6 oder 7 Scorpions mit, die unsere Logis systematisch permajammen konnten und mussten so das Feld räumen. Stattdessen kamen wir mit unseren Rattlesnakes wieder.

Wir reisten die 2 Sprünge über die Gates, aber im Eingang zum System erwarteten uns 2 Dictoren, die unsere Carrier effektiv am Warpen hindern konnten.

Als dann einen Moment die Bubbles down waren, warpten wir, aber da ging schon die nächste Bubble auf und lediglich eine Chimera warpte mit uns, welche dann auch als einziger Carrier platzte. Eine zweite Chimera wäre fast im Triage geplatzt, kam aber wohl mit nur wenigen Strukturpunkten raus und konnte gerettet werden.

Wir landeten also und zerschossen schon relativ früh viele Typhoons und Scorpions, wenig später sprangen wir auch insgesamt 7 Dreads rein, die aber extrem schlecht platziert wurden. Dazu kam noch, dass 2 Dreads soweit weggebumpt worden, dass sie nicht am Kampf teilnehmen konnten, was sie wohl aber auch rettete. Einer dieser zwei Dreads flog auch direkt an der Feindflotte vorbei, konnte aber später heimlich rauswarpen :D.

Wir verloren auf diese Weise 5 Dreads und konnten lediglich 2 feindliche Dreads abschießen. Unser FC, der sonst eigentlich immer relativ cool bleibt, meinte schon, dass wir das Feld räumen sollten. Aber unsere Rattlesnakes und Carrier waren in einer sicheren Position, da genug Schaden des Gegners vom Feld geräumt worden ist. Letztlich verloren wir nahezu nichts mehr und wir konnten weiter die Typhoons vom Feld schießen.

Von ~ 52 Schlachtschiffen sind auch 45 geplatzt, am Ende konnten wir noch eine Archon und eine Revelation fangen und zerstören.

Es war auf jeden Fall ein geiler Fight, also gerne wieder.

MfG Exanos


[Fitting] Antifrig-Schild-Confessor

Heute kommt mal ein etwas ungewöhnlicheres Fitting für mein Lieblingsschiff, die Confessor.

Die Idee war geboren, als ich bei einem T3-Destroyer-Roam von Spectre Fleet beiwohnte und mir Gedanken machte, ob man denn die Confessor auf Schild fliegen könnte. Vorzugsweise mit viel Reichweite, um feindliche Fregatten auf hoher Entfernung zu zerstören.

Mein erster Entwurf war etwas überhastet zusammengeschustert und hatte zu wenig Reichweite. Außerdem war das Fitting doch etwas überteuert.

Aber letztlich bin ich zu folgendem Fitting gekommen, welches ich aber noch nicht in der Praxis testen konnte:


[Confessor, Schild-Longrange]
Heat Sink II
Damage Control II
Tracking Enhancer II
Fourier Compact Tracking Enhancer
Micro Auxiliary Power Core I

5MN Y-T8 Compact Microwarpdrive
Republic Fleet Medium Shield Extender
Upgraded EM Ward Amplifier I

Small Focused Beam Laser II, Aurora S
Small Focused Beam Laser II, Aurora S
[empty high slot]
[empty high Slot]
Small Focused Beam Laser II, Aurora S
Small Focused Beam Laser II, Aurora S

Small Energy Locus Coordinator II
Small Core Defense Field Extender I
Small Anti-Thermal Screen Reinforcer II


 

Mit Aurora kommt so auf 210 Dps bei 68+4,3km Reichweite (0,0329 Tracking) was eine angenehme Reichweite darstellt. Hat immerhin ca. 11,1k eHP auf Omni-Dmg, was reicht um einige Sachen zu überleben, wenn aber solche Abfuck-Fleets wie Cormorants auf dem Feld muss man auf ein Celestial ausgerichtet fliegen.

Dieses Fitting fliegt mit Propulsion-Mode 2,34km/s kalt und 3,27km/s mit Overheat, mit Tengu-Links und vielleicht sogar einem Quafe Zero werden es sogar über 4km/s, um sich rasch neu zu positionieren.

Kostet ca. 87 Mio ISK, immerhin 20 Mio ISK weniger als mein erstes Fitting und lässt sich am besten noch mit einigen günstigen Imps (+3% Optimal Range !) und einem Standard-Frentixbooster verbessern, die zwei einzigen relevanten Nachteile (verringertes Tracking und verringerte Gesamtgeschwindigkeit) kann man getrost vernachlässigen, dafür ist der Bonus von nochmal 10% mehr Optimal Range sehr stark. Am Ende kommt man dann auf insgesamt 77+4,3km Reichweite.

Eine Armor-Variante ist zwar etwas billiger und hat durch den Defense-Mode eine höhere Überlebensmöglichkeit, aber ist insgesamt auch etwas langsamer und im Endeffekt auch ca. 5km weniger Range, beide Versionen sind aber mehr oder weniger capstable (nicht, dass ich darauf wert gelegt hätte 😀 )

Ich habe es versucht, mit der Hecate ein ähnliches Modell zu fahren, aber letztlich komme ich da auf kein rundes Fitting, entweder ich muss downgraden oder im Endeffekt bleibt ein Midslot ungenutzt übrig. Außerdem sieht die Hecate nicht so stylisch aus :D.

Wie gesagt, benutzt wird das Fitting um feindliche Fregatten schon aus weiter Entfernung unter Beschuss zu nehmen. Und wenn mal keine Ziele da sind, kann man auch getrost Pods (oder Überraschungseier) wegschießen.

MfG Exanos


Das Ende einer Ära?

Was alles innerhalb von nicht mal einer Woche passiert ist …

Letzten Mittwoch muss die CFC ihre erste richtige Niederlage seit langer Zeit hinnehmen (die natürlich runtergespielt wird), dann klappt das Kartenhaus Vale of the Silent zusammen, weil man kein Land sind und jetzt macht CO2 mit den Goons Schluss.

Wir bei Lumpy haben dabei immer versucht in Vale of the Silent einen Kampf zu provozieren, indem wir die Sov angreifen. Eine Zeit lang kam dann ja auch immer eine Kampfdoktrin, aber jedes Mal hatte der Verteidiger das Nachsehen.

Dann wechselte LAWN die Taktik und setzte auf ECM-Burst-Interceptoren. Eigentlich ist die Idee dahinter gar nicht mal so dumm, aber in der Praxis funktioniert sie überhaupt nicht. Mal davon abgesehen, dass ständig dabei Schiffe unnötig platzen, ergibt das Ganze wenig Sinn. Selbst wenn man nun die Entoser mit einem Burst getroffen hat und der Lock zum Target ist unterbrochen, schindet das nur Zeit, aber wenn der Angreifer genug Zeit mitgebracht hat, bringt dieses Unternehmen nichts.

Platzen also die Entoser nicht, ist die Sov nicht sicher. Immerhin gab es für uns einige Killmails dafür.

Dann wurde, wie nun allgemeinhin bekannt, Vale of the Silent aufgegeben und man begab sich in die nächste Verteidigungsposition. Wir zogen zusammen mit PL dann in die Nähe des CO2-Stagings. Gestern dann sollte es wieder knallen. Das Ergebnis sieht man nun deutlich: Die Goons waren wieder in der Unterzahl und unterlagen den Verbündeten Streitkräften deutlich.

CO2 tat dann das einzig Richtige und sagten sich von der CFC los, wobei das keine so große Überraschung war, es war mehr eine Frage der Zeit, aber so haben sie wenigstens das Ganze mit einem lauten Knall beendet. Interessant wird es jetzt erst, wenn man weiß, wie es mit CO2 weitergehen soll. Würden sie sich der Moneybadger-Coalition anschließen, würde sich das Machtverhältnis zumindest auf der Subcap-Seite extrem zugunsten der „Good Guys“ verlagern.

Interessant ist auch dieser veröffentlichte Chat-Ausschnitt.

Auf jeden Fall profitiert Eve von diesem Krieg ungemein, einige Online-Medien berichten sogar schon von diesem Krieg. Der nächste Knall wird bei dem Tempo wohl nicht lange auf sich warten lassen. Vielleicht fällt die CFC noch vor dem Fanfest, wer weiß …

Ich hätte es auf jeden Fall nicht für möglich gehalten.

MfG Exanos