Meine Abenteuer in Eve Online

Beiträge mit Schlagwort “Nullsec

Ein goldenes Zeitalter für Scanner?

Normalerweise schreibe ich ja nicht über künftige Änderungen oder schreibe viel zu Patches, komme ich mir dabei doch immer so vor, als wenn jemand hinter mir steht, beim Mitlesen den Kopf schüttelt und leise zu mir flüstert: „Du klickgeiler Bastard“

Heute ist es mal wieder anders, mir geht’s diesmal um einen bestimmten Aspekt: Die Kosten der Citadel-Rigs.
Im Sinne von „Ein Bild sagt mehr als Tausend Worte“ hier die 2 wichtigsten Tabellen dazu:

 

Einfach anklicken, um die Bilder zu vergrößern.Structurecitadelrigmaterials2 Structuredrillingrigmaterials2

Schaut man auf die bloße Anzahl der benötigten Salvage-Materialien für ein einzelnes Rig und vergleicht diese mit dem Nachschub auf dem derzeitigem Markt (von der Spekulation mal abgesehen), dürfte man merken, dass dieser Nachschub knapp werden dürfte. Die Preise für den Salvage wird unweigerlich steigen und damit auch das Nullsec-Scanning deutlich profitabler machen.

Der Lootnerf nach dem Entfernen des Loot-Spew hat schon ordentlich reingeschlagen, nun kann es aber passieren, dass die Preise selbst für viele bisher spottbillige Materialien enorm anziehen kann.

Wird wohl mal wieder Zeit, die Scan-Schiffe zu entstauben und auch mal weniger frequentierte und weniger profitable Bereiche des Alls zu bereisen, auf dass der Loot wertvolle wird :D.

MfG Exanos

Advertisements

[Guide] Welche Arten von PvP gibt es: Nullsec und WH

Der Nullsec bietet einige weitere Spielmechaniken mit denen man PvP betreiben kann. Die Möglichkeiten aus dem vorhergehenden Guide-Teil gelten im Großen und Ganzen auch im Nullsec, daher kann ich an dieser Stelle etwas abkürzen und gehe auf die neuen Mechaniken ein.

.

1. Bubbles

Jeder, der schon mal im Nullsec gewesen ist, wird diese leicht grünlichen, durchsichtigen Sphären kennen, die den Warp- / Sprungantrieb von fast allen Schiffen lahmlegen kann.

epgatebubbles

.

1.1 Gatecamp

Mithilfe der Bubbles kann man vortrefflich ein Gatecamp veranstalten, da nur noch Interceptoren, T3-Kreuzer mit Nullifer-Subsystem, Gecloakte Schiffe und das Wenige, was zum Gate zurückburnen kann, einem solchem Gatecamp entkommen kann. Vor allem Kapseln platzen in Bubbles wie sonst nichts.

Außerdem hindert es einen gefährlichen Gegner daran, sofort der Gatecamp-Flotte zu folgen, da sie erstmal aus der Bubble rausburnen muss.

.

1.2 Dragbubble

Bubbles kann man aber nicht nur dazu verwenden, Leute vom Warpen abzuhalten, sondern auch Spieler aus ihrer Warpbahn ziehen, wenn sie ihren Warp beenden. Landet ein Spieler auf dem Grid mit der Bubble und das Schiff ist auch auf die Bubble ausgerichtet, dann endet der Warp immer am Rand der Bubble.

Das kann man ausnutzen, um wehrlose Reisende abzufangen. Auch feindliche Flotten kann man so abfangen, damit sie in der optimalen Reichweite der eigenen Schiffe landen.

Das bekannteste Beispiel aber sind die Pipe-Bombs. Man fängt eine feindliche Flotte mithilfe einer Drag-Bubble ab und empfängt sie mit sehr vielen Smartbomb-Schiffen. Stealth-Bomber funktionieren auch, da deren Bomben extrem viel Schaden verursachen können. Bomber müssen aber gut getimt sein.

Bei einer Pipe-Bomb ist aber noch zu beachten, dass die Bubble stehen muss, bevor der Gegner in den Warp geht, ansonsten ignorieren die Schiffe die Bubble einfach.

.

2. Provokation

Im Nullsec gibt es einen weiteren Grund, einen Kampf zu beginnen. Im Lowsec beschränkte es sich ja noch auf den normalen Kampf, den Gank und den Baits. Im Nullsec dagegen kann man aber auch Gegner (meistens der Besitzer des Systems) einfach versuchen, zu provozieren.

.

2.1 System angreifen, SBU´s setzen – [wird mit Fozzie Sov abgeschafft]

Die stärkste Provokation ist das Angreifen eines Systems, aber meistens wird man dann als kleinere Macht einfach nur vom Sov-Holder überrannt. Greift man die Strukturen im System an, kann es aber auch durchaus sein, dass nur eine kleinere Flotte zum Abwehren geschickt wird.

Mit der Fozzie Sov im Juli-Content-Patch wird das aber für kleinere Gruppierungen einfacher, da man nicht mehr auf genug DpS angewiesen ist.

.

2.2 Cyno

Ein Cyno im System eines Feindes zu aktivieren, kann durchaus als Provokation angesehen werden. Zündet man ein Cyno in einem Staging System, ist ein Fight fast garantiert.

Wobei man hier wirklich aufpassen muss, ob ein Cyno nun eine Provokation ist oder doch eher ein Bait. Ein Bait wäre es, wenn man eine POS hat, dort eine Drag-Bubble installiert und ein Cyno in der Bubble aktiviert. Neugierige Spieler landen also in der Regel in der Bubble und können schnell beseitigt werden. Mir persönlich ist das schon mal passiert :D.

.

2.3 Encounter Surveillance System – ESS

url

Aktiviert man ein ESS in einem feindlichem Ratting-System oder in einem System mit viel Verkehr, dann wird das definitiv auch Reaktionen hervorrufen. ESS bieten auch zugleich eine integrierte Bubble. Vor allem für gecloakte Schiffe bieten sich hier oftmals einige gute Gelegenheiten.

Vor allem in einem Ratting-System wird man über ein ESS verärgert sein, aber in der Regel bleiben Ratter lieber docken, wenn ein Neut im System ist.

.

3. Wurmlöcher

Wurmlöcher bieten deutlich weniger Möglichkeiten als andere Regionen von Eve. Letztlich kann man versuchen, mithilfe von Strukke-Schießen (POS und Pocos) jemanden zu bewegen, einen richtigen Kampf vom Zaun zu brechen.

Einzige Besonderheit ist halt der fehlende Local-Chat. Damit kann man durchaus Leute in offenen PvE-Anomalien catchen, vor allem weil WH-Spieler gerne mal Marauder einsetzen.

Zwar funktionieren auch hier Bubbles und Bomben, aber in WHs kommen sie nicht so extrem zur Verwendung wie im Nullsec. „Gatecamps“ funktionieren nunmal bei Wurmlöchern kaum.

.


 

Das wars soweit mit dieser Reihe, ich werde aber immer mal wieder die einzelnen Guide-Teile aktualisieren, falls mir was einfällt oder wenn sich was geändert hat.

MfG Exanos


Cyno Kronos, best Kronos

Gestern Abend loggte ich wie gewöhnlich ein, fing an mit meinem Alt wieder etwas Geld zu machen, da hieß es plötzlich, dass die Ally Sleeper Social Club eine kleine Gang gehotdroppt hätten …

… mit 3 Vargurs und einer Kronos als Cyno, also insgesamt 4 Marauders.

Ein Cyno hat aber die unangenehme Eigenschaft, dass man 10 Minuten gezwungen ist, zu warten, bevor man sein Schiff wieder bewegen kann. Wir formten also eine kleine Flotte aus Navy Megathrons und anderem Gedöns und machten uns auf dem Weg.

Schlauerweise war die Kronos zumindest bis zum Gate gebumbt worden, damit sie etwas sicherer ist. Unglücklicherweise stand ich nach dem Jump auf einer sehr guten Position, sodass ich die Kronos mit einem Anlauf vom Gate wegbumpen konnte.

Die Falcon half dann auch nicht mehr weiter. Beide wurden entsorgt: KronosFalcon.

.

Meine Allianz hat anscheinend einige Ambitionen, im Nullsec ein System zu erobern. Wobei es wohl eher um die Erschaffung von Content geht, als dass wir jetzt richtige Nullbears werden. Mit dem nächsten Content-Patch Mitte Juli dürfte es dann aber interessanter werden.

Gestern waren wir fast nur damit beschäftigt zusammen mit der Ally Triumvirate eine Station anzuschießen.

Mal sehen, was das wird …

Mfg Exanos


Der Kreuzzug

Bitte mit dramatisch klingender Stimme vorstellen:

„Auf, auf machten wir uns, um den Sündenpfuhl im Norden des Reiches zu zerstören und unsere Welt vom Antlitze der Ishtars und ähnlichem Gesockse zu befreien. Vier stattliche Krieger fielen durch unsere Hand, auf das weitere stürzen werden.“

– Exanos … grad selbst ausgedacht

Tja, wir flogen also gestern mit einem Dutzend Interceptoren (und einem Maskottchen-Bomber) Richtung Goon-Rattingspace, auf der Jagd nach Ishtars. Zumindest war so der Plan, laut unserem FC Dangerus4dead. Anfangs hatte ich so meine Zweifel, ob wir ausgerechnet Ishtars finden werden, aber genau das passierte auch.

Wir erreichten eine Deadend-Pocket mit Rattern, fanden aber niemanden in den Sites. Ich entschied mich ziemlich früh dafür, wieder zum Gate zu warpen, was uns auch den ersten Ishtar-Kill einbringen sollte. DIe Ishtar sprang zwar durch, aber spawnte auf der anderen Seite in meiner Tackle-Reichweite. Nachdem meine Flotte den Punkt übernommen hatten, flog ich gerade aus, um keinen weiteren Schaden durch die verfolgenden Hobgoblins zu erleiden.

Als wir das System verlassen wollten, stand sogar ein Smartbomber am Gate, der aber niemanden killen konnte. Im nächsten System dagegen standen am Outgate ein Dutzend Smartbomb-Rokhs … glücklicherweise 500 Meter zuweit vom Gate weg, sodass sie nur 2 Leute erwischten.

Wenig später fanden wir dann Ishtar Nummer 2 und Nummer 3, die wir kurzerhand entsorgten. Daraufhin machten wir eine kurze Pause auf einem Safespot, während eine größere Interceptor-Flotte von den Goons in das System sprangen.

Als wir wieder aus dem System flüchteten, standen auf der andere Seite einige Carrier mit noch mehr Ceppis …

Jedenfalls lieferten wir nun uns eine kleine Verfolgungsjagd, bei der wir es auch einmal geschafft haben, die Verfolger in die Irre zu führen, weil wir noch tiefer ins Nullsec flogen. Uns blieb auch genug Zeit um eine Vexor Navy Issue zu zerstören, bevor unsere Verfolger uns wieder fanden.

Unser Fc starb dann auch heldenhaft *hust*, weil er getackelt wurde und kurz vor dem Platzen seines Schiffes einen Gegner mitnehmen konnte.

Letztlich überlebten auch nur 3 Interceptoren. Komisch, dass ich einer von den Überlebenden war 😀

MfG Exanos


Das Ü-Ei

In den letzten paar Wochen habe ich mich zurückgehalten und nichts geschrieben, ich war auch kaum in Eve drin.

Gestern aber war ich endlich mal wieder bei einer Flotte von Stille Gewalt dabei und flog meine Augorer Navy Issue aus (mal sehen, wie lange sie das mitmacht, bis sie platzt).

Die meiste Zeit passierte faktisch nichts, aber dann entschied Citricioni sich, mal ins angrenzende Nullsec vorbeizuschauen. In einem Cloud-Ring-System nahe der Region Placid fanden wir einige Spieler, dir bereit waren, mit uns das Dockinggame zu spielen. Darunter auch eine Vargur …

Diese Vargur dockte also ab und machte erstmal nichts, sodass wir sie genüsslich anschießen konnten. Normalerweise dockt die Vargur nach dem ersten Armor-Schaden an, so dachte ich. Dann plötzlich war sie schon bei 50% Struktur als die Vargur endlich anfing, den Schildbooster zu verwenden.

Aber um den reinkommenden Schaden zu tanken, musste die Vargur in den Bastionsmodus gehen. Zwar tankte sie auch die komplette Fleet, aber für wie lange, fragten wir uns.

Unterstützung war auch nicht in der Nähe, also warteten wir, dass er so langsam aber sicher seine Cap-Booster verliert. Nach ein paar Minuten war es Zeit, denn seine Tankfähigkeit schwand, da er langsam Cap-Probleme bekam (es waren auch vereinzelt Neuts auf ihm und er hatte keinen capneutralen Tank, also keine XLASB´s).

Dann endlich brach die Vargur und ich habe meine erste Marauder-Killmail (Final Blow und Top Damage, \o/). Der Pod warpte auch nicht weg, sodass er getackelt wurde. So killgeil wie ich oftmals bin, habe ich auch direkt mal auf den Pod geschossen, statt Scram zu overheaten und auf diese Weise mich auf die Killmail zu huren :D.

Also hatte ich den nächsten Final Blow erlangt, ich schaute mir die Killmail vom Pod an und hätte mich fast erstmal verschluckt, weil ich so laut auflachen musste: get rekt

Ich hätte ja liebend gerne öfters solche Überraschungseier. :O

MfG Exanos


Wir sitzen heute mal alle in demselben Boot.

So war das Motto von gestern bei der neuen, deutschen Community-Fleet „Stille Gewalt“. Zumindest fühlte es sich so an, wenn man bedenkt, wieviele PvP-Neulinge in der Flotte waren. 😀

Ein Spieler war im TS sogar extrem enthusiastisch, nachdem wir ein kleines PL-Multiboxer-Gatecamp kurzerhand gesprengt haben. Leider erwischten wir nur eine Rupture.

Ansonsten boten sich nicht viele Ziele zum Abschießen an, da wir immerhin 60 Spieler in der Flotte hatten, die auch einigermaßen homogen gestaltet war, sodass niemand uns fighten wollte.

So erwischten wir gestern Abend nur eine Hyperion, die zwar frühzeitig deaggresst hatte, aber nachdem die gesammte Flotte auf ihn sprang, relativ schnell starb.

Am Schluss ging es noch ins 0.0 nach Geminate, um den ein oder anderen Carebear beim Ratten zu erschrecken. Am Eingangssystem spielte eine Archon mit uns Dockinggames, aber nach unserer Rückkehr hatte der Gegner schon etwas mehr organisiert. Wir warteten ein System davor, dass irgendjemand unseren Scout aggresst. Eine Legion tat es und musste dafür sterben. Dann dockten 8 Armor-Carrier ab und wir versuchten eine Archon aus der Repprange der anderen Carrier rauszubumpen, was gar nicht so einfach war, da man mit aktivierten MWD sehr schnell durch Bomben verrecken kann !!!

Letztlich mussten wir dann doch fliehen, da mit einmal ein Haufen Domis abdockten, immerhin einige Bomber und eine Hurricane erwischten wir.

Ich kann nur jedem PvP-Neuling raten, da mal reinzuschauen. Die Fittings kosten nicht viel und ein Verlust ist meist nicht schlimm. Dafür bekommt man „sicheres“ PvP. Damit meine ich, dass ihr das PvP im Schutz der Gruppe lernen und begreifen könnt, da eigene Fehler nicht schwer wiegen. Die Flotte bestand schließlich nicht nur aus Neulingen 😉

MfG Exanos