Meine Abenteuer in Eve Online

Beiträge mit Schlagwort “Gank

[Guide] Welche Arten von PvP gibt es: Lowsec

Im Lowsec sind die Möglichkeiten zum PvP machen eindeutig vielfältiger. Soviel vielfältiger, dass man im Detail stundenlang darüber reden könnte. Wie sortiert man also diese Möglichkeiten?

Dabei habe ich festgestellt, dass man PvP dann doch ganz gut abgrenzen kann. Genau genommen gibt es drei Versionen des PvPs:

  1. Der Fight
  2. Der Gank
  3. Der Bait (~Köder)

Der klassische Kampf handelt von 2 Seiten, die sich einvernehmlich aufs Maul hauen wollen. Beim Gank will eine Seite die andere Seite angreifen, wobei letztere kein PvP machen will, bzw. in der jeweiligen Situation einfach nicht kämpfen will.

Wenn man jemanden baitet, also versucht jemanden in eine Falle laufen zu lassen, versucht man in der Regel dem potentiellen Gegner eine scheinbar günstige Gelegenheit für einen Kill zu bieten, um dann den Spieß umzudrehen.

.

1. Fights

Viel lässt sich zu dem Kapitel nicht sagen, man sucht sich, man findet sich und dann rotzt man sich mit overheateten Waffen gegenseitig um. Das kann praktisch überall passieren, vorrangig aber an Stationen, Sprungtore und FW-Beacons. Der Kampf um POSen und Pocos und das Fighten an der Sonne / in Belts gehören auch dazu.

.

2. Ganks

2.1 Stationcamp

Beim Stationcamp steht man in der Regel mit einem Schiff an der Station, dass a) einen sehr hohen Alpha hat und b) ausreichend Scanreso, um etwaige Opfer schnell aufzuschalten und zu eliminieren.

2.2 Gatecamp

Das werden die meisten Spieler kennen, man sucht sich ein passendes Gate aus, wodurch viel Verkehr fließt und becampt es, um allerlei Spieler abzugreifen. Man braucht gar nicht mal soviel dafür, in der Theorie reicht ein DpS-Schiff mit schneller Aufschaltung und ein Logi-Schiff, damit der Tackler die Gateguns tanken kann.

Das kann man aber auch ganz gut skalieren, am Ende stehen dann mal 3 Logis, ein paar Tackler, Webifier-Schiffe und reichlich DpS am Gate.

2.3 Signaturcamp

Das beste Beispiel hier für ist der gecloakte Bomber in einer Relic-Site, der auf unbedarfte Explorer wartet, um dann deren Schiff zu zersägen. Gehört mit zum sichersten PvP im Lowsec, da man gezwungen ist, gecloakte Schiffe zu benutzen, wodurch man die Möglichkeit hat, sich seine Kämpfe selber auszusuchen.

Man könnte auch mit einem gecloakten Schiff in einer offenen Site stehen, wie etwa den „neuen“ Mordus Legion Sites. Bei Ghostsites weiß ich aber nicht, ob man durch bloßes Slowboaten im  Cloak zur Site hin den Timer auslöst, wenn man auf 100km warpt dann löst man ihn nämlich nicht aus.

2.4 Hotdrop

Der Hotdrop gehört ebenfalls zu den Ganks, aber auch nur dann wenn der Gegner weiß, dass es ein Hotdrop ist und flüchten will. Oder wenn man gewissermaßen als dritte Partei in einen Konflikt eingreift, etwa bei einer Repp-Aktion von einer angeschossenen POS / POCO. Hotdrops gehören aber in der Regel zu der letzten und umfangreichsten Kategorie.

.

3. Baits

Bei Baits würde ich zwischen 3 Arten unterscheiden. Ich bitte mich für die nachfolgenden Begriffe zu entschuldigen, ich will nur deutlicher machen, inwiefern sich die Bait-Arten unterscheiden.

3.1 Anzahl-Bait

Man versucht einfach die Anzahl der eigenen Flotte zu verschleiern, sodass der Gegner denkt, dass er es mit einem vor allem zahlentechnisch unterlegenem Feind zu tun hat. Entweder man benutzt gecloakte Schiffe, man hält Schiffe zurück oder man hotdropt einfach.

3.1.1 Versteckte Spieler

Ein einfaches Beispiel wäre, wenn man alleine am Gate steht und auf einen passenden Gegner wartet. Nun kommt auch jemand und man kämpft erstmal ein bisschen. Wenn man dann plötzlich am verlieren ist, uncloakt man seine Falcon und vermiest dem Gegenüber den Tag.

Man könnte auch ein Gatecamp veranstalten und dabei ziemlich viele Cloakys dabei haben, die einfach nur auf unvorsichtige Spieler warten.

Combat-Recons wären eine Idee, wenn man an einer FW-Site steht, da diese nicht auf dem DScan auftauchen. Man taucht auch nirgendswo auf, wenn man ausgeloggt ist. Wenn der Bait also angegriffen wird, loggt man sich ein und befindet sich sofort am Gegner.

Wenn man einfach so ein Cyno zündet und darum Cloakys verteilt, dann wird man mit hoher Wahrscheinlichkeit ebenfalls angegriffen.

3.1.2 Hotdrop

Einer der häufigsten Baits handelt von einem einzelnem (dick getanktem) Schiff, dass herumfliegt und ein passendes Ziel sucht. Wenn jemand anbeißt, reißt man das Cyno auf und droppt die eigene Fleet auf den Gegner. Dank Titanbridge kann das alles Mögliche sein.

Beliebt sind aber auch Black-Ops-Schiffe und andere Cloakys dank Blops Bridge.

3.1.3 Reserve

In gewisser Weise auch eine Variante von 3.1.1, da man versucht, die Flotte aufzuteilen. Man schickt eine kleine kampfstarke Vorhut los und fliegt mit der Hauptflotte ein paar Systeme entfernt hinterher.

Vor allem Wurmlöcher eignen sich gut, um Streitkräfte zurückzuhalten, um sie dann in den Kampf zu werfen.

.

3.2 Schwäche-Bait

Bei dieser Art des Baits geht es weniger darum, Schwäche durch zahlentechnische Unterlegenheit vorzugaukeln, als viel mehr darum dem Gegner weiszumachen, dass man selber schwach ist und einen Kampf günstig wäre.

3.2.1 Fitting

Eine Besonderheit von Eve sind die vielfältigen Möglichkeiten des Ausrüsten von Schiffen (Fitting). Tritt man mit einem vermeintlich schwachen Schiff an, verleitet es potentielle Gegner oft dazu, den Kontrahenten zu unterschätzen. Ein Beispiel gibt es mit diesem Video, wo eine Exequorer, eigentlich ein Logi-Schiff, zum Frigate-Killer umgerüstet wird.

3.2.2 Flottenzusammenstellung

Wenn man eine Flotte zusammenstellt, die einfach nur nach „Kitchen Sink“ (Jeder fliegt, was er gerade da hat) aussieht, wird sie eher angegangen, als eine homogen aussehende Flotte. Auch Flotten, bei denen es aussieht, als wenn ein wichtiges Element fehlt (Logi), haben gute Chancen, dass ein Gegner zu unvorsichtig wird. Die besten Beispiele liefert hierbei die Corp Bitslix.

Auch Links und Implantate können eine scheinbar schwache Fleet stark aufwerten.

3.2.3 „Psychologische Kriegsführung“

Angenommen man hat in der Biografie die obligatorische Carebear-Tabelle mit den Schadensarten von NPCs stehen, dann hilft das einem potentiellem Feind, eine bessere Einschätzung von seinem Opfer zu machen. Auch wenn man in einen Gegner reinjumpt und mit Absicht zögert, bevor man sich scheinbar panisch zum nächsten Gate ausrichtet, wird der Gegner wahrscheinlich denken, dass man an einem Fight gar nicht interessiert ist.

Es gibt bestimmt noch viele andere kleinere Kniffe, die man anwenden kann. Wenn man etwa am Kampfbeginn mit der Geschwindigkeit spielt, um dem Gegner vorzugaukeln, man fliege Armor/Schild/Hull, was aber in dem Fall gar nicht stimmt.

.

3.3 Absichten-Bait

Bei der letzten Art des Baits geht es mehr darum, etwaigen Feinden klar zu machen, dass man ins Lowsec fliegt, um etwa PvE zu machen, nicht um zu kämpfen.

3.3.1 PvE

Hier muss man gar nicht mal soviel Schauspielkunst beweisen. In der Theorie reicht es ja schon, wenn man mit einem Schiff, dass möglichst flexibel ist, in Belts rumdüst, um etwa Mordus Legion Schiffe abzuschießen. Irgendwer beißt da sich an.

Genauso wenn man direkt anwarpbare Signaturen macht, kommen immer irgendwelche Spinner angeschissen und wollen Stress haben :D.

Am besten in ausscanbaren Signaturen MTUs auswerfen, damit der Gegner uns auch schneller finden kann.

3.3.2 Sonstiges

Industrials können sich auch als Bait lohnen. Man möchte da ganz gemütlich mit einer Epithal sein PI-Zeug abholen und plötzlich wird man getackelt. Blöd nur, dass die Epithal auf PvP gefittet war und nun Verstärkung unterwegs ist.

In unserer Corp wurde schonmal diskutiert, ob wir denn nicht einfach in unserem Heimatsystem immer mal wieder minern gehen. Schön mit Procurern im Belt stehen, ein wenig Geld nebenher verdienen und wenn man angegriffen wird, liefert man Content für die Ally, da ein Hilfeschrei relativ schnell beantwortet wird.

.


 

Nächstes Mal geht es um das Nullsec und um Wurmlöcher. Dank einiger zusätzlicher Mechaniken gibt es auch mehr Möglichkeiten PvP zu gestalten.

MfG Exanos

Advertisements

Auf der Mauer, auf der Lauer …

… fragt mich nicht, wieso ich schon als kleines Kind immer an die Stasi denken musste, als ich das Lied hörte.

Ich war die letzten Tage praktisch kaum online in Eve, entweder war ich nicht da (Seminar fernab der Heimat), ich habe den URF-Modus bei LoL gesuchtet (gibts wohl immer nur um den 1. April herum) oder ich habe das neue Pillars of Eternity gezockt.

Dazu kommt noch, dass ich dank der Sommerzeit 1 Stunde weniger Zeit für Flotten habe, denn die meisten starten halt erst ab ca. 19 Uhr, jetzt also 1 Stunde später und das killt mein „Flottenleben“ damit fast, da ich am nächsten Tag früh raus muss.

Also versuchte ich mal was anderes. Ich hatte mir also eine Aktiv-Rep-Gank-Stratios gebaut. Btw.: Ja, ich weiß, dass ich oftmals es schon fast mit den Bindestrichen übertreibe, aber „Aktivrepgankstratios“ liest sich halt schlecht.

Mit besagter Stratios suchte ich mir also das nächstbeste Wurmloch und suchte mir ein Opfer. Leider hört sich das erstmal spannender an, als es ist.

Die ersten paar WH´s waren leer,  dann traf ich auf eine Travel-Flotte, die wohl eine kurze Route nach Jita fanden, geendet bin ich dann in einem Miner-WH. Zumindest sah es danach aus, da keine Kampfschiffe draußen standen.

Ich loggte aus und schaute am nächsten Tag vorbei … nichts. Ich suchte also den C3-Static-Ausgang. Im C3 angekommen starrte ich für einen Moment auf den DScan. Eine Tengu und eine Legion und überall Sites.

Ich überlegte schon, ob ich es wagen könnte, sie anzugehen. In der Theorie müsste ich warten bis die Legion das Ziel der Sleeper ist und dann breche ich den Tank mithilfe der Neuts, wenn es schnell genug geht, könnte man noch die Tengu versuchen zu tackeln.

Aber es blieb nur Theorie, da die beiden Schiffe unter einem POS-Forcefield standen. Ich bschloss aufgrund der Fülle der Sites das WH zu campen.

Ich machte also allerlei Sachen nebenbei und schaute nur hin und wieder mal ins Spiel. Zwischendrin meinte irgendwer, man müsse mal alle Sicherungen rauskloppen, was mich etwas in Panik versetzte, da die Stratios an der bewaffneten POS stand …

Aber nichts ist passiert, hatte ich nochmal Schwein gehabt :D. Am Abend tat sich dann auch was, der Tengu-Besitzer scannte mit einer Covert-Ops-Fregatte die Signaturen aus. Aber er brauchte ziemlich lange …

Er kam dann auch zu der POS zurück und stand dort erstmal. Ich hatte keine Ahnung was er da gemacht hat, ich fing schon an mir Sorgen zu machen, ob der Spieler vielleicht umgekippt ist. Ich setzte ihn dann auf die Beobachtungsliste, vielleicht ist er auch grad gar nicht mehr online.

Aber es blinkte grün, er war also noch da … oder auch nicht, als er dann ausloggte :/.

Ich wartete also noch 2 Stunden bis eine Flotten-Op stattfand, aber in dem WH rührte sich nichts mehr. Ein bisschen aufregend wars aber schon, so ganz auf sich gestellt, mitten im Nichts.

MfG Exanos


[Fitting] Anti-Highsec-Stationgame-Navy Brutix

Diesmal geht es um ein Fitting, dass vorzugsweise gegen Spinner wie Marmite verwendet werden kann. Ziel ist es, den Gegner mit einem Schiff zu baiten und wenn der Gegner angebissen hat, ihm mit der Brutix Navy Issue ordentlich auf´s Fressbrett zu geben.

Jedoch sollte man selber nicht den Fehler machen und vorher den Local Chat checken, damit man nicht von Verstärkung des Gegners überrascht wird. Selbst wenn Verstärkung von anderen Systemen reinspringen sollte, ist das Ziel oftmals schon tot.

Einige könnten sich nun denken was kommt: Pure Feuerkraft

2 Varianten gibt es, einmal mit sehr hohem Schaden und einem starken Buffertank.

.


[Brutix Navy Issue, Marmite pls]
Magnetic Field Stabilizer II
Magnetic Field Stabilizer II
Magnetic Field Stabilizer II
Magnetic Field Stabilizer II
Reinforced Bulkheads II
Reinforced Bulkheads II
Damage Control II

Experimental 10MN Microwarpdrive I
Warp Scrambler II
X5 Prototype Engine Enervator
Medium Capacitor Booster II, Navy Cap Booster 800

Heavy Neutron Blaster II, Void M
Heavy Neutron Blaster II, Void M
Heavy Neutron Blaster II, Void M
Medium Unstable Power Fluctuator I
Heavy Neutron Blaster II, Void M
Heavy Neutron Blaster II, Void M
Heavy Neutron Blaster II, Void M

Medium Transverse Bulkhead II
Medium Transverse Bulkhead II
Medium Transverse Bulkhead II

Hammerhead II x5


.

[All 5 SKills] Mit Overheat erreicht diese Navy Brutix knapp 1,2k DpS, bzw. ca. 70k Dmg innerhalb von 60 Sekunden, bei einem Buffertank von etwas über 90k eHP (fast nur Hülle). Selbst wenn der Gegner euch angreift und ihr deaggresst, dann braucht die Gegenseite mindestens ca. 1,6k DpS.

Meistens steht das Gegner-Schiff direkt neben dem Abdock-Punkt (vor allem Marmite macht das), sodass ihr direkt das Feuer eröffnen könnt, wenn man annimmt, dass der Gegner auch direkt deaggresst, dann reicht der Overheat für diese Minute, auch wenn man es vielleicht nicht übertreiben sollte.

Anmerkung zum Fitting: Der Booster ist für den Fall, dass ihr extremem Cap-Verbrauch habt, entweder weil ihr doch relativ weit mit dem MWD burnen müsst oder weil ihr geneutet werdet. Den med. Neut in der Mitte zwischen den Waffen setzen, damit sich die Hitze optimal verteilt.

„Etwas“ mehr DpS bekommt man mit dieser Mühle:

.


[Brutix Navy Issue, Marmite pls]
Magnetic Field Stabilizer II
Magnetic Field Stabilizer II
Magnetic Field Stabilizer II
Magnetic Field Stabilizer II
Reinforced Bulkheads II
Reinforced Bulkheads II
Reinforced Bulkheads II

Experimental 10MN Microwarpdrive I
Warp Scrambler II
X5 Prototype Engine Enervator
Medium Capacitor Booster II, Navy Cap Booster 800

Polarized Heavy Neutron Blaster, Void M
Polarized Heavy Neutron Blaster, Void M
Polarized Heavy Neutron Blaster, Void M
Medium Unstable Power Fluctuator I
Polarized Heavy Neutron Blaster, Void M
Polarized Heavy Neutron Blaster, Void M
Polarized Heavy Neutron Blaster, Void M

Medium Transverse Bulkhead II
Medium Transverse Bulkhead II
Medium Transverse Bulkhead II

Hammerhead II x5


.

Ihr habt dann nur noch ca. 49k eHP als Tank, aber mit Overheat ca. 1450 DpS bei All 5 Skills. Polarized Waffen überhitzen aber schneller, sodass der Overheat nur ca. 55 Sekunden hält.

Vielleicht noch eine Sache zum Deagressen: Achtet darauf, dass ihr auch wirklich nicht weiter den Gegner behelligt, vor allem die Drohnen werden oftmals vergessen, weshalb man dann nicht docken kann.

Dieser Marmite hat das nicht getan, wobei … wir hatten ja eh genug DpS um ihn niederzuringen, bevor er hätte docken können. Man greift ja auch keine Hauler an …

Ganz böse Buben sind das :O.

MfG Exanos


Staatsfeind mit Charon auf der Flucht

Was sollte man nicht tun, wenn die Navy der Amarr aufgrund des Standings schon auf einen schießt, man in Amarr auf der Hauptstation sitzt und gerade in eine Carbon … äh Charon gestiegen ist?

Richtig … nicht abdocken. Unser Freund hier machte es trotzdem und driftete zu weit von der Andockbucht ab. Ich sah noch rechtzeitig, dass die Navy schon auf ihn geschossen hat, sodass ich mit einer Thrasher abgedockt und mich einfach mal auf die Killmail geschmissen habe.

Der Local jubelte, im TS waren wir schon stark am Lachen, als ich die Killmail bekommen habe :D.

Die Firma dankt!

MfG Exanos


Der Streifzug

5,5 Stunden mit RvB Ganked roamen, 66 Kills gemacht und knapp 6 Milliarden ISK zerstört.

Das ist das Ergebnis des ersten Roams im neuen Jahr und es hat auf jeden Fall Spaß gemacht. Wir flogen nur mit Interceptoren und schnellen Frigs los, von daher gab es praktisch keinen echten Fight, es wurde bei der Masse an Frigs eher gegankt.

Folgende Highlights / shiny-Opfer gab es:

  • Fürs 0.0 zu teure Kapsel
  • Obwohl er ziemlich viel Vorwarnzeit hatte, warpte diese Apocalypse in uns hinein (vielleicht absichtlich)
  • Eine Devoter, die wohl dachte, sie könnte sich noch schnell tarnen
  • 08/15 Ratter: Typhoon Fleet Issue
  • Eine Fail-Machariel
  • Eine Cerberus, getroffen am neuen Freihafen in Scalding Pass
  • 2 Confessors, die wir auf dem Weg nach Catch aufgabelten
  • Eine Talos-Gang: Wir konnten nur eine Talos und eine Rapier abfangen (Talos-Schiffe hatten immerhin 2,6km/s an Speed drauf :D)
  • Eine Smartbomb-Rokh, die ebenfalls in uns hineingewarpt ist.

Beim nächsten Mal nehme ich aber ein Interceptor mit Sensor-Booster mit, damit ich auch auf die vielen Pod-Kills drauf kann 😀

MfG Exanos


Meine Killmails Platz 25-21

Nun wirds auch etwas spannender. Unter anderem liste ich auch hier meinen ersten Schlag ins Gesicht auf 😀

Platz 25

Das Ergbnis eines geilen Fights. Da war die Welt bei den Russen in Catch noch in Ordnung. Diese Cynabal-Gang verfing sich in einem verbubbelten Gate im Eingangssystem von Catch. Damals hatte ich kaum smallscale-PvP-Erfahrung und war daher auch ziemlich aufregend.

Platz 24

Ein Abend mit einem großen Fight war das. Immerhin versuchten wir N3 auf einen Schlag zu „headshotten“, indem wir das Staging System direkt angreifen. Hat zwar nicht geklappt, viele schöne Killmails gabs trotzdem, auch wenn der TiDi etwas nervte.

Platz 23

Und schon wieder eine Navy Apoc von PL. Diesmal geht es aber um das Massaker in einem eher abgelegenem System. N3 sprang ins System und wusste sofort, dass sie nicht gewinnen konnten. Trotzdem Respekt an die Leute, dass sie uns dennoch einen Fight geliefert haben. Dass dabei eine Ishtar-Flotte von einer Bomber-Gang komplett aufgeraucht wurde, sorgte für weitere heitere Stimmung auf dem (brechend vollen) TeamSpeak.

Platz 22

Eine der ersten Flotten von Stille-Gewalt und meiner Meinung nach auch eine der besten Roamings. Wir fanden eine gemischte Flotte von Eve-Uni, ein ziemliches Durcheinander, aber wir konnten einige T2-Schiffe killen, bevor sie flohen.

Platz 21

Meine erste große schmachvolle Lektion :/. Ich habe damals eine Reaction Pos betrieben, was angesichts meines eher geringen Kapitals schon fail genug ist, aber wenn ich diesen Loss auch nur 3 Sekunden anschaue, möchte ich gerne mehrmals mein Gesicht lautstark in meine Tasten versenken. Aber hey, ich habe einmal richtig hart gefailt und daraus gelernt, nur einmal habe ich wirklich den Vogel abgeschossen, aber dazu komme ich noch 🙂

 


Meine Killmails Platz 45-41

Hier die nächsten Killmails 😀

Platz 45

Für sich nichts wirklich besonderes, aber hier durfte ich erfahren, wie effektiv die Wolfpack-Doktrin ist. Es hat zwar etwas gedauert, aber wir konnten die Domi vor Eintreffen der Feindflotte zerstören. Hat mich ja doch schon etwas beeindruckt.

Platz 44

Achja, ganken … . Immer wieder für eine schöne Killmail gut, vor allem wenn es noch Gratis-Tränen am Ende vom Opfer gibt. Miner minern zaubert mir immer ein Lächeln ins Gesicht, aber hier wurde mein Grinsen etwas breiter als sonst.

Platz 43

Hier gehts weniger um die Killmail, auch wenn dieser Kill an sich schon beeindrucken kann (man beachte den erhaltenen Damage), als viel mehr um den Kampf. Ich berichtete schon einmal von diesem Fight auf dem Territorium von N3, aber sprach nicht davon, wie nervig Sensor-Damps sein können.

Nicht nur, dass ich kaum noch traf, nein … hin und wieder wurde ich vereinzelt gedampnert (achja, dieses denglisch :D), sodass mir viele Killmails flöten gegangen sind.

Platz 42

Dieser Schiffsverlust passierte bei dem öffentlichem Event von CCP als die Ghostsites eingeführt worden. Als wir dann endlich im Nullsec waren, wurden wir auch direkt gebubbelt. Ich hatte aber Glück, dass ich auch zu Razor blau war, also hieß es erstmal ein paar Ziele abschießen, bevor ich geplatzt bin. Trotzdem war ich von dem Event maßlos enttäuscht.

Platz 41

Hmmm, eine 100MN-Tengu :D. Wieder ein Beweis, wie effektiv das Wolfpack ist. Immerhin 3 oder 4 solcher Tengus sind in uns ans Gate failgewarped und versuchten zu fliehen, diese hier hats nicht geschafft -> 200 Mio ISK für die Corpkasse. Danach war die Stimmung auch ziemlich ausgelassen, so eine Killmail nimmt man immer gerne mit.


PvE in Lisbaetanne? Keine tolle Idee …

Die Mitternachtsfleet von Stille Gewalt von Dienstag auf Mittwoch war nicht so der Knaller, aber kuzr vorher gab es nämlich 2 Aktionen, über die ich berichten will. Ich hatte gestern meine Thorax wieder recht früh nach Lisbaetanne gebracht und habe, während ich wartete, ein anderes Game gespielt (Endless Space).

Zum Glück waren in dem richtigen Moment die Promo Blinks bei Somer Blink aktiv, sodass ich immer wieder ins Spiel ging, um mitzumachen. Dann sah ich, dass Kralli, der ebenfalls in Lisbaetanne war, mich fragte, ob ich schnell kommen könnte. Er hätte nämlich eine Megathron getackelt. Also schnell mit der Thorax hin und max. DPS auf die Mega draufgerotzt, da wir mit Verstärkung rechneten. Man beachte das geniale Fitting der Mega

Keine 15 Minuten später wurde ich schon wieder angesprochen und schon wieder war ich nur wegen den Promo Blinks ins Spiel reingegangen. Diesmal wurde eine Vexor Navy Issue in einer Site getackelt ( 2 weitere Vexoren sind aber geflohen). Ich kam recht spät, konnte mich aber auf die VNI draufhuren. Blöderweise wurde der faction AB von der Tractor-Unit geschluckt und nicht wieder rausgegeben.  Aber hey, Kill ist Kill 😀

MfG Exanos


[Guide] Wie werde ich Killrights los?

Wenn man Miner gankt, bekommt man auch viele Killrights, die die gegankten Spieler einlösen können, um mich mit dem Suspect-Status zu versehen. Gestern konnte ich auch endlich mal eines der größeren Killrights auf mir kostengünstig entfernen. Doch vorher mal ein kleiner Exkurs zum Thema Killrights. Anscheinend ist das Thema nicht so sehr bekannt, immerhin musste ich schon einige Red-Blinkys aus meiner Corp erklären, wie man den ein Killright aktiviert.

.


  • Wann bekommt ein anderer Spieler ein Killright für mich?

Fast immer dann, wenn man eine Aktion macht, die den Criminal-Timer erschafft

  1. Highsec: jemanden ohne Erlaubnis angreifen (direkter Beschuss, indirekt durch Smartbombs) und dadurch den Limited Engagement-Timer auslösen ( Gegankter bekommt nur ein Killright, selbst wenn zusätzlich zu dem Schiff auch die Kapsel dran glauben musste; oder beim Beschuss der Kapsel wird das erste Killright überschrieben, keine Ahnung wie da die Mechanik funktioniert)
  2. Lowsec: jemandes Kapsel ohne Erlaubnis angreifen, Schiffe zählen nicht dazu, denn diese verursachen nur den Suspect-Timer

.


  • Was bringt ein Killright für den Gegankten?

Das Gankopfer kann sich nun entscheiden, ob es das Killright behält und es selber einsetzt oder er macht es öffentlich, bzw. macht es für andere Spieler oder Corps verfügbar (meist gegen Geld). Sobald das Killright aktiviert wird, wird man selbst mit dem Suspect-Timer (volle 15 Minuten) versehen, der es allen anderen Spielern erlaubt euch ungestraft zu attackieren.

Auch Gateguns werden dann nicht auf den Aggressor aufmerksam. Das alles bringt aber auch nur dann was, wenn der Spieler nicht red-blinky ist, denn dann kann man ihn ja auch so ungestraft angreifen. Das gleiche „Problem“ hat man auch im Nullsec, da kann man Killrights aber schon gar nicht mehr aktivieren.

.


  • Wie setzt man ein Killright ein?

Die häufigste Variante des Killrights ist die öffentliche Version. Wenn ihr im Weltraum einen Spieler anklickt und dieser ein Killright auf sich hat, dass man auch direkt aktivieren kann, dann kann man in dem Befehlsfenster (wo man den Sprung-Button und dergleichen findet; standardmäßig oben rechts angebracht) in der oberen rechten Ecke des Fensters ein Fadenkreuz anklicken und das Killright aktivieren, sofern man denn die angegebene Gebühr bezahlen will.

.


  • Man wurde gegankt und man will das Killright öffentlich machen. Wie geht das und für wieviel ISK soll ich es reinstellen?

Um das Killright (zu dt.: Abschussfreigabe, übrigens auch ein schönes Wort) zu verwalten, geht man als erstes in die Charakterübersicht und dann auf den Menüpunkt Kill Rights oder im deutschen dann halt Abschussfreigaben (keine Ahnung wie der Menüpunkt im englischen Client jetzt heißt … OMG STEINIGT MICH, ICH BENUTZE DEN DEUTSCHEN CLIENT!!!!!111). Wenn man dann angekommen ist, drückt man anschließend hinter einem Killright auf die Striche und das sieht dann ungefähr so aus:

Kill_right_share

Nun für alle das Killright öffentlich machen und einen ISK-Betrag angeben, den man an den Killright-Besitzer zahlen muss, damit das Killright aktiviert wird. Wie hoch soll nun der Betrag sein? Wenn der Ganker ein Secstatus über -5.0 hat, dann interessiert ihn das Killright wohl erst gar nicht. Bei allen anderen Spielern auf keinen Fall 0 ISK eingeben, die nehmen sich ein Noobship und lassen sich das dann zerballern.

Aber der Betrag darf auch nicht zu hoch sein. 100 Mio ist utopisch, 25 Mio schon realistischer, aber solange dieser Spieler keine BC´s, BS oder anderen großen Kram fliegt, bringt das Killright nicht viel, bzw. wird wahrscheinlich sinnlos verpuffen, selbst wenn dieser Spieler im Highsec fröhlich rumturnt. 10 – 15 Mio wären angebracht. Mich persönlich würde ein solcher Betrag stark „ankotzen“, da ich mich nicht wohlfühlen würde, wenn ich einen Kreuzer durchs Highsec schubsen muss.

.


  • Wie werde ich Killrights auf meinem Kopf los?

Alle nicht-öffentlichen Killrights muss man ignorieren, meistens sind es ja eh Miner, die keiner Fliege etwas antun könnten. 0-ISK-Killrights entweder per Alt oder Corpmate auslösen und Noobship killen lassen. Hat man etwas Zeit und man will niemanden mit so einer Bitte behelligen, dann einfach einen leeren Klon nehmen und an ein Tradehub warpen und warten.

Alle Killrights bis gut 3 Mio werden relativ schnell ausgelöst. Wenn man gerade beim Ganken ist, kann man sich das Killright aktivieren lassen, denn auch Kills von Concord löschen anschließend das Killright.

Bei 10 Mio könnte man einen leeren Indu und Klon und diesen in Jita am Hub stehen lassen, vielleicht fällt ja jemand drauf rein. Ansonsten einen leeren Kreuzer nehmen, versichern und den per Alt abschießen lassen, das ist auch noch recht günstig.

Aber alle höheren Beträge sind schwerer loszuwerden, bzw. werden sie aber auch weniger wahrscheinlich ausgelöst. Aber auf keinen Fall das Killright vergessen. Nicht dass man im shiny Missionrunner-Schiff rumfliegt und dann wird man billig weggerotzt.

Mein letztes Killright hatte nämlich eine Gebühr von 25 Mio ISK und ich habe mich gefragt, wie ich das wohl loswerde. Gestern abend beim Form-Up der Stille-Gewalt-Flotte passierte es dann auch. Shadow Cartel warpte mit einer AHAC-Gang zu unserer Station und wollte uns bekämpfen. Ich dockte ab, aktivierte Damage Control und wartete … mit einmal wurde das 25 Mio-Killright aktiviert … Nichts passiert … Shadow Cartel warpt weg … GG.

Schnell ein Noobship geholt und mich abschießen lassen. So schnell kanns gehen. Habe dann auch direkt mal den Killright-Besitzer kontaktiert und zu dem Geld gratuliert 😀

… ich müsste mal wirklich meine Beiträge etwas kürzer gestalten

MfG Exanos

 


Belagert

Gestern war ich wieder bei einer „Stille-Gewalt“-Flotte dabei, nachdem über die Zukunft des Projekts beraten wurde. Wir zogen also wieder mal mit einer T1-Armor-Cruiser-Gang los. Anfangs fanden wir ewig nichts, dann aber sichteten wir eine Harbinger, eine Gila und eine Nighthawk, die sich irgendwo im Space aufhielten.

Und siehe da, sie waren in einer der neuen Mordu´s Legion-Sites, bzw. in einer belagerten, geheimen Forschungseinrichtung. Wir sprangen auf sie drauf und da die NPC´s alle drei Schiffe gepunktet hatten, erwischten wir sie auch. Kralli gehörte natürlich zu uns, wurde aber recht schnell abgeschossen.

Ich hatte gehofft, dass sich mit Einführung der Ghostsites eine neue Möglichkeit ergibt, anderen eine Falle zu stellen, aber wer mal eine Ghostsite gemacht hat, weiß, dass das praktisch nicht geht. Wenn jemand im Local ist, gehen nur wenige in eine Ghostsite und wenn doch, dann muss man auch erstmal direkt draufwarpen. In der Site kann man ja nicht warten.

Aber jetzt mit den neuen „Belagerungen“ könnte man doch hin und wieder mal sich in einer dieser Sites verstecken und auf unbedarfte Abenteurer warten, um sie dann zu bestrafen. Theoretisch zumindest …

Ob sich das so durchsetzen lässt, ist eine andere Frage, denn 1. die Sites spawnen anscheinend recht oft, 2. ist der Loot nicht so extrem toll, weiß jetzt aber nicht genau was alles spawnen kann und 3. wird wohl kaum jemand fliegen, wenn jemand im Local ist. Das dachten sich bestimmt auch die 3 Freunde bis wir ihre Schiffe mit 20 Cruisern besprangen. Solange man die Site fliegt, ist man nämlich definitiv gepunktet.

MfG Exanos