Meine Abenteuer in Eve Online

Beiträge mit Schlagwort “Fail

Hier kommt die Kavallerie

Am Samstag probierte einer unserer FCs eine neue Smallscale-Doktrin aus. Was ist nerviger als Interceptoren? Richtig, eine kleine Brawl-Flotte, die so schnell wie Ceppis warpt.

Wir flogen also los mit dem Ziel Tenerifis (muss man nicht kennen). Wir fanden erst nur eine Caracal und einer VNI, dann begrüßte aber eine Thanatos uns in einer Anomalie.

Wir waren ja nur zu zehnt, da haben wir also nicht damit gerechnet, dass wir den Carrier knacken könnten, also versteiften wir uns erstmal auf die Fighter, geben ja auch Killmails. Danach gingen wir auf die Thanatos und hofften, dass seine Freunde im System abdocken würden. Das taten sie auch, aber entweder stand deren ESS-Modul direkt an der Astrahus und sind beim Abdocken durch das Feld des ESS geflogen oder ihnen war das ESS wichtiger, man sah nur die Meldung ständig im Local aufploppen.

Man bestaune dieses Wunderwerk der Fittingkünste und achte auf die brilliant ausgewählten Low-Slots.

… . Naja, seine Freunde kamen dann doch am Outgate, aber das war so chaotisch, dass wir sie problemlos entsorgen konnten.

MfG Exanos

Advertisements

Da geht man einmal eine Anomalie machen

Meine Allianz hat ja jetzt schon seit 2 Monaten Sov in Catch, bisher habe ich die aber selber nie richtig genutzt. Jetzt wollte ich doch mal mit Afk-Ratten anfangen und habe dafür eine Ishtar gefittet.

Erste Anomalie war eine Sansha Haven, ging auch ganz gut, nur ich hatte das Glück, direkt bei der ersten Anomalie seit langem einen Dreadnought-Spawn zu bekommen …

Ich meine, ich war sogar noch rechtzeitig reingetabbt, aber versucht doch mal mit aktiviertem 100MN AB sich auszurichten. Nope

So ein richtiger WTF-Moment für mich. Aber hey, das ist Lehrgeld gewesen, jetzt fliege ich fast völlig afk mit einer VNI ohne Risiko und mache dennoch 60Mio/h.

MfG Exanos


The Autism War

Seit vergangenen Mittwoch sind wir von Delve nach The Forge gezogen, um von da die Goonpet-Region Vale of the Silent unsicher zu machen.

Dabei geht es darum, dass wir bezahlt werden, soviel Schaden wie möglich anzurichten. Das erste, echte Highlight war ein Bait für meine ehemalige Allianz CO2.
Wir machten in einem Deadend-System Stunk und warteten auf eine Antwort, welche auch recht schnell da war. Wir hatten anfangs nur eine Hälfte der Svipul-Fleet draußen und sprangen dann auch die zweite Hälfte durch unser Eingangs-WH.

Am einzigen Gate des Systems warteten wir dann auf die CO2-Flotte, welche ebenfalls aus Svipuls bestand. Als sie reinsprangen, umkreisten die beiden Flotten einander bei ca. 15km Distanz. Da aber die CO2-Svipuls nur halb soviel Tank besaßen, wie unsere Svipuls, zerschossen wir deren Flotte in Stücke. Selten habe ich es so deutlich gesehen, was passiert, wenn ein schlechtes Fitting auf ein starkes Fitting trifft. Auf einige Svipuls kam ich gar nicht mehr drauf, so schnell platzten die Schiffe.

Letztlich verlor CO2 ca. ein Drittel ihrer Flotte innerhalb von 2,5 Minuten.

Einige Zeit später kamen sie mit einer Eagle-Flotte wieder, aber die wurde auch von unseren Gilas aufgeraucht.

Am 20. März dann sollte es eigentlich richtig knallen, aber NC. hatte irgendwas mit ihrer WH-Route verkackt, sodass nur eine Hälfte der Flotte durchkam. Mit dieser Verzögerung konnten die Goons die Ziel-POS rechtzeitig reppen und flohen. Wir hatten eine ansehnliche Flotte zusammen, bestehend aus ca. 1000 Mann, darunter auch jeweils 2 Dutzend Titans und Supers von PL, sowie von TISHU.

nice

Leider mussten wir dann ja abziehen.

Dann das nächste Spektakel fand gestern Abend statt. Wir roamten mit einer 66-Mann-Gila-Flotte wieder in Richtung CO2-Space, um dort ein (rentertechnisch gesehen) strategisch wichtiges System zu entosen. CO2 kam dann auch mit reichlich Verspätung mit einer Rupture-Fleet + Bomber. Mittels defensiver Bubbles konnten wir auch die Gegnerfleet anständig behindern, um einen guten Warpin zu bekommen, aber nach etlichen Versuchen, schafften sie dann auch, indem sie mithilfe der Bomber für Chaos sorgten.

Die Entoser-Merlin ignorierten sie beim ersten Schlagabtausch. Nachdem die Rupture-Fleet wieder wegwarpte, bemerkte wohl der FC, dass es langsam knapp wird, fürs I-Hub. Die einzigen 2 Jump-Destroyer versuchten auch, die Merlin wegzujumpen, aber diese konnte gerade noch so ausweichen. Überraschenderweise tauchte dann eine Hurricane-Fleet von Legion of xDeathx auf, die die Goons unterstützte. Wir musste einige herbe Verluste in Kauf nehmen, zerschossen dafür aber auch reichlich. Der Timer wurde aber leider auch gesichert.

Während des gesamten Zeitraums des bisherigen Deployments, bestückten wir die größten Rattingsysteme in Vale of the Silent mit Cloaky Campern, um den jeweiligen System-Index zu senken oder um Ratter-Kills zu farmen …

MfG Exanos


Seinen Mist spazieren fliegen

Am Samstag gab es einen bescheidenen Ping, das ein Titan getackelt ist und man sofort Dreads und eine Gila-Fleet formen würde.

Wie ein Wunder kamen alle sofort in Flotte und machten uns bereit, als der Vermittler zwischen uns und unseren finnischen Verbündeten Paisti Syndicate meinte: „Oh, das klang wie ein ‚Fuck'“. Tatsächlich war der Titan gar nicht getackelt, sondern war im Begriff in eine vorbereitete Falle zu springen. Wir wissen nicht, ob der Titan-Pilot die Lunte gerochen hat oder nur zufällig ein anderes Zielsystem hatte.

Doch die Finnen fanden schnell das tatsächliche System heraus, aber da war das Cyno dank Selfdestruct verschwunden. Der Titan hatte sich wohl direkt am Cyno getarnt. Die einzige Chance den Titan noch zu erwischen bestand darin, das Grid mit dem Wrack zu finden, dass zwischen 2 Planeten lag.

Es hatte etwas gedauert, aber der Titan-Pilot hatte nur einen Cyno-Char bereit, der nach dem Selfdestruct ironischerweise auf unserer Homestation aufwachte und anschließend becampt worden ist.

Der Titan wurde dann auch endlich gefunden. Der Titan-Spieler bot den Titan für 50  Milliarden ISK an, nachdem er stark verbubbelt worden ist -> Nope.

Im Cargo war praktisch eine ganze Fleet an Schiffen, die natürlich an die Jäger gingen.

MfG Exanos


[Bloggerecho #1] Mein erster solo Abschuss im PvP

HILFE! Ich werde von dem herrschsüchtigem Diktator Gram… v fthjvhn jcjkd … . Heute stelle ich im Sinne des Bloggerechos, ausgerufen durch unseren gütigen Meisters Gramek, meinen ersten echten Solo-Abschuss ohne jegliche Fremdeinwirkung von Spielern vor.

Dabei war das Ziel nicht mal besonders wehrhaft.

Ich befand mich zu der Zeit hauptsächlich in diesem System nahe Dodixie und versuchte ein paar Solo-Aktionen, einfach um mal andere Luft zu schnuppern.

Also stand ich da vormittags afk und im Cloak rum und wartete auf einen unvorsichtigen Scanner für die Relic Site. Ich saß in einer Manticore mit 2 Scrams und Rockets. Da bemerkte ich eine Iteron V auf dem DScan und machte mich auf die Suche nach ihr, obwohl ich nur wenig Chancen auf einen Kill hatte.

Schließlich fand ich sie innerhalb einer POS. Ich blieb jedoch, als ich beobachten konnte, wie die Iteron langsam aus dem Forcefield driftete (in Richtung des Mondes).

Schnell erkannte ich die Gelegenheit und suchte eine gute Position direkt vor dem Forcefield, falls die Iteron den Schild verlassen sollte. Zum Glück verwendete der Typ hauptsächlich Cruise-Missile-Launcher als Verteidigung, sodass ich einen Versuch wagen konnte.

Tatsächlich verliess die Iteron das Forcefield und schoss kurzerhand die Mondscan-Probe aus. Das war also meine Chance und ich griff mit überhitzten Waffen an.
Letztlich entkam ich mit ca. 33% Struktur :D. Danach hatte ich mit einer Cerberus den restlichen Loot aus dem Wrack geholt. Hätte der Spieler doch mal wenigstens einen Punkt an den Tower gestellt.

MfG Exanos


Dem Sturm entgegen

Am Freitag Abend formten wir eine Flotte, um eine POS im Reinforce zu deffen. Außergewöhnlich war dabei die Doktrin, habe ich das letzte Mal eine Tempest-Flotte vor über 2 Jahren gesehen.

Dabei sind die Vorraussetzungen für die Tempest gar nicht mal so schlecht, ist es als Minmatar-Schiff von Haus aus relativ schnell (für ein Schlachtschiff) und es hat enorme Schadenswerte. 25% mehr Schaden und 37,5% mehr Feuerrate (=60% mehr DpS) ergeben kumulativ 100% mehr DpS und damit hat die Tempest 12 effektive Geschütztürme und 2 Utility-Highslots.

Wir flogen daher eine Kiting-Doktrin, bei der die Tempest eher sporadisch getankt sind und mit Artillerie arbeitet. Aber zum POS-Angriff kam niemand, sodass wir sie sicher reppen konnten.
Dann aber erschienen NC.-Dictoren und eine Cyno-Tengu. Auf der Heimreise erwischten die Dictoren uns und eine ähnlich große T3-Kreuzer-Flotte mit einer einzelnen Archon sprang in uns herein.

 

Wir hatten aber einen deutlichen Geschwindigkeitsvorteil und burnten mit geringen Verlusten aus den Diktor-Bubbles raus.

Schnell diktierten wir die Range, da NC. an die Repps der Archon gebunden war, neben 2 Interdictoren, fiel auch die Cyno-Tengu und eine Loki. Wir warpten dann auf einen Spot, um uns neu zu gruppieren, aber NC. hatte Combat Probes auf dem Feld und folgte uns. Wir mussten also auf einen Safespot nahe der Sonne warpen.

Derweil gruppierte sich unser Gegner an der Sonne neu, sodass wir zurück auf ein Spot am Gate warpen konnten. NC. scannte uns wieder aus und warpte zu uns, aber da waren wir schon wieder weg und warpten 70km weiter auf unseren Interceptor. Leider entkamen die T3´s und verließen das Grid.

 

Wir platzierten eine Catch-Bubble direkt hinter uns, sodass NC. anschließend da rein warpte und ca. 90km entfernt war. Blöderweise sah niemand die Animation des Command-Destroyers, mit einmal stand deren gesamte Flotte in uns drin und schlachtete die halbe Flotte ab. Wenigstens eine Proteus konnten wir noch mitnehmen.

Letztlich verloren wir so den ISK-War mit 2:1, aber dank der hohen Versicherungsbeiträge und der Tatsache, dass wir nach dem Fight das Schlachtfeld looten können, haben wir effektiv weniger ISK verloren.


Drifter-Gute-Nacht-Geschichten

Die Drifter sind nun schon seit bald einem Jahr in New Eden angekommen und haben dabei sehr viele Spieler schon abgeschossen. Interessant sind vor allem die Geschichten, die dabei entstehen.

Viele dürften die Geschichte mit dieser POS kennen. Ob die Drifter wirklich die POS in den RF geschossen habe und danach etwas später die POS komplett weggeschossen habe, ist fraglich, nichtsdestotrotz haben solche Killmails und Storys ihren Unterhaltungswert.

Ich blättere also mal aus Langeweile durch die Killmails der Drifter-Corp durch und entdecke auch da so einige Kuriositäten, ein paar von diesen möchte ich mal vorstellen und überlegen, was die Story dahinter ist.

Den Anfang macht diese Corp (oder Spieler, da es sich wohl um einen Multiboxer handelt) und ihre Tengu-Losses. Die Tengus sind mehr oder weniger gleichzeitig geplatzt, alle von Driftern abgeschossen. Lassen wir den Fakt weg, dass es einfach nur dumm ist, mit 3,5 Milliarden ISK Drifter anzugreifen, außer Acht, kann ja auch sein, dass der Spieler aus Unwissenheit die Seeker attackiert hat.
Was mich so an den Kills stört, ist die erste Tengu, die eben nicht im selben System wie die beiden anderen Tengus geplatzt ist, dennoch hat der Spieler es geschafft, die Drifter in der selben Minute in 2 verschiedenen Systemen aggressiv zu machen. Antikythera Elemente

Der nächste Spieler hat eine nicht gerade billige Astero verloren, entweder er hat Seeker gefarmt (siehe Cargo) oder er transportierte die Antikythera Elemente und die Drifter haben ihn an einer POS (?) abgefangen. Die Killmails bei zkillboard geben ja neuerdings auch den Ort preis, aber dabei wird nur der nächste Ort zur jeweiligen Position gewählt.

Mal abgesehen von der Leidenschaft des nächsten Piloten Drakes zu verlieren, wundere ich mich, warum er vor ein paar Tagen 6 Schiffe im selben System an Drifter verloren hat. Insgesamt etwas über 5 Milliarden ISK hat er platzen lassen. War der Spieler völlig ignorant oder hat er einen Rage-Quit hingelegt?

Als letztes Schmankerl gibt es noch eine 5 Milliarden Astero. Die Story dazu gibt’s in den Kommentaren:

Er wollte seine ganzen BPOs aus dem Nullsec durch ein Highsec-WH in Sicherheit bringen, er checkte das Wurmloch, warpte zurück, um die BPOs zu holen, warpte wieder zum Wurmloch, als dort Drifter mit einmal standen und ihn aus dem Leben pusteten. So kann es gehen :D.

Hoffentlich wird die Drifter-KI weiterhin verbessert und beschert uns so mehr unterhaltsame (Gute-Nacht-)Geschichten.

MfG Exanos


Ich packe meine Koffer …

… und nehme alles mit, was ich besitze.

Dachte sich letzte Woche ein Obelisk-Pilot. Er kroch mit seinem Frachter also von Gate zu Gate und landete aus dem tieferem Lowsec kommend in unserem Heimatsystem Avenod. Kurz vorher wurde er im Intelchannel angesagt und wir dockten geistesgegenwärtig alle ab.

Ich bin schon mal mit einem hartgepanzerten Interceptor vorgeflogen, um die Obelisk zu behindern. Ich landete gerade noch rechtzeitig, bevor der Frachter ausgerichtet war und setzte meinen Tackle ein. Wenn ein Schiff in der Vorbereitung zum Warpen gepunktet wird, bremst es automatisch ab. Das gab meinen Leuten genügend Zeit, um anzukommen. Meine Interceptor musste nämlich dank der Gateguns doch recht schnell raus (Im Endeffekt hätte ich auch bis zum Schluss da bleiben können, um den Kill zu sichern).

Als der Frachterpilot verstand, dass sein Schiff gleich platzen wird, hat er den größten Teil seiner Fracht in den Weltraum gepustet. Die Beute: 8,5 Milliarden ISK, hauptsächlich BPOs und anderen Industriezeugs.

Da der Depp aber das meiste rausgeworfen hat, bleibt „nur“ eine 4,8b Killmail übrig. Keine Ahnung, was Leute dazu bewegt, einen halben Supercarrier in einem Frachter zu transportieren und dann auch noch durch ein vergleichsweise belebtes Lowsec zu fliegen, nur um dann im letzten Lowsec-System erwischt zu werden :D.

MfG Exanos


Die Qualle in Sicherheit bringen

Es gibt immer wieder Spieler bei Eve, die sich ein möglichst großes Schiff kaufen, ohne vorher die Mechaniken dahinter zu verstehen. Am Mittwoch fanden wir einen von dieser Spezies.

Wir wollten gerade mit unserer Sacrilege-Gang los und wollten ein WH zum CalGal-FW-Gebiet aufsuchen, als eine Rorqual im Intelchannel gemeldet worden ist. Am Gate. Am Highsecgate …

Etwas ungläubig flogen wir schnell zu der besagten Stelle und fanden tatsächlich eine Rorqual vor, die ernsthaft versucht hat, ins Highsec zu springen (was nicht funktioniert).

Damit war das Capital Industrial Schiff Asche. Das war immerhin meine erste Rorqual.

Der Pod stand am Gate und hätte durchspringen können, das wollte er nun ehemalige Besitzer auch nicht und so wurde erstmal ein Highgrade-Crystalset entsorgt.

Ein netter Start für einen Roam, aber leider konnten wir beim Fight gegen Snuff Box nichts brechen (die aber auch nichts). :D.

MfG Exanos

Tante Edit sagt: Gleich am nächsten Tag hat er die nächste Rorqual in den Sand gesetzt …


Du hast das was nicht ganz verstanden!

Zum wiederholten Male ging es Richtung GalCal-Lowsec, um Shadow Cartel gegen Snuff Box zu unterstützen. Viel muss ich gar nicht dazu erzählen, gibt es doch ein Beitrag von TheMittani.com, der das Geschehen im Groben ganz gut erklärt.

Ich selber bin leider relativ schnell geplatzt, wenigstens kam ich mit dem Slave-Pod sicher aus dem Getümmel. Ich überlegte aber, ob ich denn nicht mit einer Frig zurückkomme, um mich weiterhin auf die Kills zu huren. Ich riskierte bei mehreren Gatejumps und durch diverse Flotten gesmartbombed zu werden.

Das erste Mal kam ich mit einer Crucifier zurück, die noch in Ostingele stehen hatte, aber als ich ankam, war ich auch sofort wieder gepunktet und damit tot. Wieder eine Schrecksekunde für meinen Slave-Pod :D.

Ich kaufte mir also schnell eine Vigil zusammen und kam gerade rechtzeitig … als der erste Fight aufhörte, Snuff Box floh zur Station.

Aber sie wollten ja noch eine 2. Runde. An der POS wieder angekommen, landeten einige feindliche Navy Megas zu früh, bevor die Logis helfen konnten, daher konnten wir recht schnell dieses Prachtstück von Arroganz zerstören.Peekaboo_Facepalm

Obwohl ich immerhin 200km Lockrange hatte, wurde ich immer wieder von Frigs und einer Svipul verfolgt, glücklicherweise machte ich mit MWD Heat ca. 8km/s, lediglich eine Malediction konnte mich anfangs ausspielen, obwohl ich meine Agilität voll ausnutzte. Er landete bei 7km/s einen perfekt sitzenden Scram, ließ mich aber nach einer halben Minute wieder gehen.

Vielleicht kennen ja einige von euch noch Alphastarpilot, welcher etwas bekannter in Eve sein sollte. Wollte mich doch dieser Knecht mich mit seiner Svipul fangen, war aber ein Stück zu langsam.

Mittlerweile nahm der Kampf an der POS ein Wendung, da Snuff wieder mal ihre Supercarrier reinspringen musste :/.

Aber hey, wir haben sowohl das militärische Ziel erreicht und den ISK-War gewonnen, dank der Officer-Vindi ist der August sogar mein bester Monat nach zerstörten ISK \o/.

Möge der nächste Timer kommen (möglichst in meiner Zeitzone :O).

MfG Exanos