Meine Abenteuer in Eve Online

Beiträge mit Schlagwort “Carrier

Im All hört dich niemand schreien…

… auf dem Teamspeak dagegen schon 😀 .

Am Samstag habe ich mal mit meiner Chimera eine Guristas Sanctum ausprobiert. So weit, so gut. Ich war die komplette Zeit ausgerichtet, als plötzlich ein Neut im System auftauchte. Dementsprechend holte ich meiner Fighter wieder rein, blöderweise war gerade der MWD im Betrieb, also konnten die Fighter erst auf der zweiten Hälfte der Strecke den MWD nutzen.

Es tauchte ein zweiter Neut auf und dann ging es ganz schnell. 5 Schiffe landeten direkt neben mir, davon 4 Sabres. Glücklicherweise hatte ich den Warp schon kurz vorher aktiviert. Jetzt passierte mir DER Fehler. Ich warpte auf die Astrahus (keine Fortizar oder Station im System).

Ich landete also an der Astrahus, wo schon eine Sabre mit einer geworfenen Bubble steht. Mir war sofort klar, dass ich es vermasselt habe. Eine T3-Kreuzer-Flotte von Inner Hell sprang aus dem WH, was sich erst durch sie geöffnet hatte. Wenigstens jetzt machte ich das einzig Richtige, ich aktivierte meinen MWD mit Overheat und ging auf Kuschelkurs mit der Astrahus.

In so einer Situation bleiben einem nur 3 Optionen:

  1. Zitadell kuscheln, sodass man nicht mehr weggebumbt werden könnt.
  2. Direkt rausspringen, geht nur nicht, wenn eine Bubble steht.
  3. Safelogout, funktioniert aber nur ohne Timer (Rattingtimer)

Für Option 1 war ich noch recht weit von der Hülle der Astrahus entfernt,  für Option 2 war ich gebubbelt und für Option 3 dauerte es noch 3 Min bis ich einen Safelogout machen kann.

Jetzt landete auch die feindliche Fleet. Sie machten aber nicht wie ich einen Fehler, sondern 2 …

Erstmal bumpen mich mehrere Schiffe weiter Richtung Astrahus. Zweitens warf keiner der Interdictoren weitere Bubbles, keine Ahnung warum. Als ich dann aus der Bubble raus war, sprang ich direkt zu unserem Cyno-Beacon in unserem Staging. Dabei hatte ich den Carrier schon abgeschrieben, auch weil es noch zu früh für meine Ally war, daher habe ich erstmal vor Freude losgeschrien, dass ich da doch noch rausgekommen bis. Man muss halt immer einen Fehler weniger als der Gegner machen 😀 .

MfG Exanos

Advertisements

Hier kommt die Kavallerie

Am Samstag probierte einer unserer FCs eine neue Smallscale-Doktrin aus. Was ist nerviger als Interceptoren? Richtig, eine kleine Brawl-Flotte, die so schnell wie Ceppis warpt.

Wir flogen also los mit dem Ziel Tenerifis (muss man nicht kennen). Wir fanden erst nur eine Caracal und einer VNI, dann begrüßte aber eine Thanatos uns in einer Anomalie.

Wir waren ja nur zu zehnt, da haben wir also nicht damit gerechnet, dass wir den Carrier knacken könnten, also versteiften wir uns erstmal auf die Fighter, geben ja auch Killmails. Danach gingen wir auf die Thanatos und hofften, dass seine Freunde im System abdocken würden. Das taten sie auch, aber entweder stand deren ESS-Modul direkt an der Astrahus und sind beim Abdocken durch das Feld des ESS geflogen oder ihnen war das ESS wichtiger, man sah nur die Meldung ständig im Local aufploppen.

Man bestaune dieses Wunderwerk der Fittingkünste und achte auf die brilliant ausgewählten Low-Slots.

… . Naja, seine Freunde kamen dann doch am Outgate, aber das war so chaotisch, dass wir sie problemlos entsorgen konnten.

MfG Exanos


Euer Ernst?

Einen Monat lang habe ich schon nichts mehr geschrieben, aber das soll sich nun wieder ändern.

Das erste Thema betrifft die Carrier-Änderungen. Gestern Abend war ich wieder mal der Public Fleet von Stille Gewalt mit einer Confessor dabei. Im Laufe des Form-Ups stand wohl wieder ein Carrier vor der Station, natürlich von Shadow Cartel, die nur ein System weiter wohnten.

Ich richtete mich auf ein Gate aus und platzte sofort … ???

Es stand tatsächlich eine Nidhoggur 120km entfernt vor der Station, die mich sofort aufgeschaltet hatte und meine ca. 13k eHP mit einer Salve der Fighter zerstörte. Und dabei treffen die Fighter wohl auch mit perfekter Wahrscheinlichkeit. Das kann man auch noch weiter ausführen, indem man einen weiteren Carrier direkt am Undock platziert, sodass alle Schiffe ab Kreuzer automatisch bumpen, wenn sie versuchen sollten zu warpen.

Wenn man dann keinen Bookmark für einen Insta-Undock besitzt, hat man die Arschkarte gezogen.

Klar braucht man als Carrier dieses spezielle, neue Item namens „Networked Sensor Array“, ein Supersensorbooster mit Scan-Resolution Script, und man ist dann auch 1 Minute lang nicht in der Lage, zu warpen, aber das ist irrelevant, wenn man sicher ist oder überraschend zu schlägt. EDIT: Tatsächlich habe ich eine Zeile im Englischen missinterpretiert, man kann doch warpen und springen, was es insgesamt noch schlimmer macht …

Es ist zwar auf jeden Fall riskantes PvP, aber man kann damit viel zu leicht, einzelne Spieler abgreifen. So ein Carrier hat immerhin einige Tausend Kilometer Aufschaltreichweite und wenn dann die Drohnen an der Station bereit stehen (ich habe die nicht mal gesehen), dann kann es losgehen …

MfG Exanos


Der Content-Samstag

Dank der wöchentlichen Flotte am Samstag Abend gibts immer sicheren Content, wenn man dazu stoßen will. Dieses Mal sollten wir mit T1-Cruisern kommen, ich war mit einer Anti-Tackle-Confessor mit von der Partie.

Wie so oft ging direkt nach Providence, die mit einer etwas kleineren Zealot-Flotte auftauchten und uns auch direkt angingen. Sie versuchten zwar die ganze Zeit unseren Cruiser-Blob zu kiten, aber es fielen immer wieder Schiffe zurück und platzten.

Derweil flog ich selbstständig den Cruisern hinterher und beschoss alle Frigs, die in meiner 66km-Reichweite standen. Nur kann das Ganze etwas sehr in Micromanagement ausarten, wenn man gleichzeitig versucht, sich auf das Primary zu huren, auf Frigs in Range zu achten, spawnende Pods wegzuknallen, selbstständig eine gute Position erlangen und halten und dann auf Gegner achten, die mir an die Gurgel wollten, darunter eine sehr hartnäckige Absolution.

Es winkten etwa 50 Killmails as Belohnung, davon je zur Hälfte aus den Primarys und Frigs+Pods. Wir zogen uns dann aber nach massiven Verlusten zurück ins Highsec, wir hatten vor, zu reshippen und eine 2. Runde mit Provi zu fighten.

Wir bekamen aber von einem bevorstehendem Fight zwischen Dead Terrorists und Shadow Cartel gegen Did he say jump? und Verbündete Wind. Wir sammelten uns also stattdessen im nächsten Lowsec und trafen die Did he say jump? Flotte, wir waren kurzfristig verbündet.

Sie sprangen als Erste rein und warpten zu einer POS von DT. Nachdem der Fight entbrannte, stießen wir dazu und machten uns an deren Logis. Schnell wurde klar, dass wir sie nicht mit einem Ruck brechen konnten, ich verfolgte aber entspannt in sicherer Entfernung, wie unsere Primarys beschossen wurden und wieviel Repp-Leistung vorhanden war, tatsächlich reichte der Repp gerade so aus, um unsere gesamte Fleet zu tanken. Der Triage-Carrier von Did he say Jump? wurde unterdessen von dem DT-Titan per Doomsday zerstört, welcher in der POS stand und sich langsam rausquälte.

Aber dann brachen doch einige Guardians und das DPS-Rennen begann. Unser nächstes Ziel waren dann die Triage-Carrier, die hoffnungslos untergingen, da ein Dreadnought mit draufschoss. Der Did he say jump? Dreadnought wurde aber nur 2 Minuten später zerstört. Leider juckte es mir zu sehr in den Fingern und ich erwischte den Dreadnought-Pod.

Mit einem weiteren Triage-Carrier hielt der Repp kurz, aber nachdem auch diese Archon fiel, brachten Did he say Jump? 4 weitere Dreadnoughts in den Kampf und die kombinierte Machariel-Flotte von SC und DT flohen aus dem Kampf.

Es war auf jeden Fall ein schöner Fight, auch wenn ich etwas am Ende unterfordert war. Außerdem hab ich so meine 1 Billion zerstörte ISK laut zkillboard erreicht :D.

Ein Erfolg, der eine Killmailhure wie mich, mehr als nur zufrieden macht.

MfG Exanos


1 Pfund Overkill, bitte

Es geht mal wieder um die wöchentliche, öffentliche Stille Gewalt-Flotte, wir waren schon etwas unterwegs und versuchten einen Fight mit den Braves anzuzetteln, aber nach 20 Minuten Forming kam Brave nur mit Harpies. Darauf hatten wir natürlich eher weniger Bock, also verzogen wir uns, bevor das Snuff-Cyno uns fangen konnte.

Wir bewegten dann uns doch in Richtung Vey, der Heimat von Snuff, und schauten mal, was sie geformt hatten. Hinter dem nächsten Gate stand dann auch eine kleinere T3-Kreuzer-Flotte mit 3 Triage-Carriern … Overkill des nächsten Levels :D.

Ein Shadow-Cartel-Cyno hatte uns aber schon vorher die ganze Zeit verfolgt und so wurde abgemacht, dass wir Snuff Box mit SC droppen. Wir warpten erstmal weg, sodass Snuff dockte. Zurückgekommen durchquerten wir Vey und warteten auf die gegnerische Fleet und jumpten dann durch das Gate. Auf der anderen Seite verwickelten wir Snuff in einen Kampf, worauf viele unserer Kreuzer wegstarben, bis endlich Shadow Cartel reinsprang.

Diese brachten eine Gila-Flotte und eine Phoenix. Damit waren die 3 Achons Geschichte, da einfach viel zu viel Schadenspotenzial auf dem Feld war. Snuff floh daraufhin. Leider erzeugte eine Archon keine Killmail :/. Hier der Battlereport.

Snuff Box sprang am Ende noch einen Erebus-Titan auf das Grid und feuerte den Doomsday auf die Phoenix …

Firing_bbbbf5_1866678

…, welche aber dennoch überlebte, damit war das kleine Desaster komplett.

 

MfG Exanos


Kurioses aus dem Eve-Alltag #3

Es sind mal wieder ein paar kleinere Geschichten zusammengekommen.

Der nackte Donnerstag

Am 13. August ging es mal wieder rund und wir flogen mit beachtlichen 60 Leuten in der üblichen T1-Armorcruiserfleet los und trafen uns im Nachbarsystem mit Shadow Cartel auf einen kleinen Fight. SC selber kam mit einem recht ähnlichem Setup, wobei die Fittings meiner Meinung nach etwas schlechter ausfielen.

Aufgrund unserer Überlegenheit der reinen Anzahl an Spielern konnten wir SC relativ schnell bei geringen Verlusten niederringen, wobei am Ende die FC´s nicht abgeschossen worden, aber so leicht wollte Shadow Cartel sich nicht geschlagen geben.

In der 2. Runde kamen sie diesmal mit einer Armor-HAC-Flotte, deren Guardians aber nicht genug Repp-Leistungen aufbrachten, um die Schiffe zu halten, sodass wir auch die 2. Runde gewannen (was selten der Fall ist …).

Danach machten wir uns noch auf den Weg Richtung Brave, wobei wir unterwegs noch schnell eine Navy Apoc entsorgten und anschließend im System die Brave-Caracals aufrauchten.

Normalerweise zerstören wir nicht so viele Killmails bei der Public Fleet von Stille Gewalt ohne zumindest die halbe Fleet zu welpen.

Warum nackter Donnerstag? Das ist mehr ein Insider der Corp, der entstanden ist, als es einige Tage selbst mitten in der Bude extrem warm wurde und man nur „nackt“ bei den Fleets mitmachen konnte :D.

 

Snuff Box zum Ragen bringen

Der 20. August brachte uns wieder einen Timer Shadow Cartel gegen Snuff Box ein (hatte ich schon im vorherigen Blogeintrag angesprochen). Als wir mit unserer T3-Kreuzerflotte SC halfen, riss wohl Snuff Box endgültig mit unseren ständigen Einmischungen der Geduldsfaden und brachte ihre Flotte von Supercarriern rein.

Wir konnten zwar fliehen, verloren jedoch knapp den ISK-War, aber dann wurde im System eine recht teure Kapsel gefangen. Keine Ahnung warum nur die Killmail der Kapsel auftauchte, im Kampf wurde er wohl nicht abgeschossen.

Vielleicht hat der Typ nach dem Fight gedockt und wollte dann mit dem Pod weiterfliegen, was ich aber für unwahrscheinlich halte, wie soll er dabei von einem Ceptor erwischt werden.

Merkwürdige Umstände, aber zumindest war der Kill für einen Lacher gut.

 

Carrier am Gate und alle rasten aus

Spectre Fleet flog am Montag, den 24. Aug, eine gewöhnungsbedürftige Doktrin, RemoteRep-Confessoren …

… meiner Meinung nach war das entsprechende Fitting ein wenig undurchdacht. Ich waren kaum losgeflogen, als wir in Oinasiken eine Chimera an einem Gate aufgriffen. Diese wurde kaum verteidigt, bzw. war es das reinste Chaos am Nisuwa-Sprungtor. Wir schossen schnell die Verteidiger in einer Navy Augorer und einer Navy Drake weg und machten uns derweil an der Chimera zu schaffen. Ständig kamen irgendwelche neutralen Spieler dazu, darunter auch vermehrt Spieler der Caldari-FW.

Die öffentliche T2-Fregattenflotte von Stille Gewalt kam dann auch noch dazu, um sich auf den Träger zu huren. Der Carrier sprang zwar dann durch das Gate, aber er hatte wohl nicht genug Cap oder kein Notfall-Cyno um wegzuspringen. Damit platzte die Chimera unter dem massivem Schaden der T3-Zerstörer.

Leider war das mein einziger Fight am Montag mit dem Schiff, wurde ich später von Tornados zerrissen :D.

MfG Exanos


Gefecht im Baguette

Ich meine natürlich das System Barleguet, mich erinnert der Name aber immer an das Gebäck.

Zum Sonntag Abend sollte es eine Möglichkeit für einen dicken Fight geben, sodass Dead Terrorist sich wieder einmal temporär mit Shadow Cartel verbündete und mit einer T3-Kreuzerflotte bei ihn aufkreuzte. Wir wären zwar lieber mit unseren Navy Megathrons gekommen, aber wir mussten durch 2 Wurmlöcher fliegen, was unsere Masse begrenzte.

Als wir dann auch endlich in Barleguet ankamen, brandete der Kampf schon auf. Wir landeten mitten in einer Navy Mega-Fleet von Snuff Box, die die Machariel-Fleet von Shadow Cartel in die Mangel nahm.

Kaum als wir landeten, sprang die Capitalflotte von Snuffbox in den Fight, insgesamt 10 Dreads und ca. 20 Carrier. Schnell wurde klar, dass wir den Fight so nicht gewinnen konnten. Man war sich aber auch unsicher, ob man denn nun HIC´s zerstören kann, damit Supercarrier reinspringen können, um die Dominanz von Snuffbox zu brechen.

Wir konnten aber immerhin am Anfang des Fights 2 Dreads und 1 Triage-Archon zerstören, da unser DPS einfach zu hoch war, bevor sie wieder gereppt werden konnten. Wir verloren dabei jedoch einige hartgetankte Schiffe.

Mittlerweile trafen weitere Verbündete von Snuffbox ein, etwas über 20 T1-Schlachtschiffe.

.

Dann zogen wir uns etwas zurück und verließen den optimalen Schadensbereich der Feindflotte. Die Machariels warpten für einige Minuten weg (TiDi lag bei ca. 40%), um auf ein Arty-Fitting zu wechseln.

Und als dann auch die Macharielfleet zurückkam, konnten wir reihenweise Ziele durch bloßen Alphaschaden brechen. Nur die feindlichen Schlachtschiffe konnten dank diverser Problemchen nicht zerstört werden.

Die größte Schwäche einer solchen Navy Megafleet ist die stationäre Logistik in Form der Carrier. Da die Carrier sich nicht sonderlich schnell bewegen konnten, begrenzte das den effektiven Schadensbereich der Navy Megas auf max. 65km um die Archons herum.

Außerhalb dieser Reichweite bekamen wir dann auch kaum Schaden rein, da die Navy Megas innerhalb der Repprange der Carrier blieben.

.

Zwar kam dann auch noch eine Ishtarflotte der Waffles vorbei, aber diese war so nutzlos wie selten zuvor (danke CCP für den Ishtar-Nerf). Leider blieb mir selber in der Legion nichts weiter übrig, als auf die primären Ziele zu huren und etwaigen Kleinscheiß, wie Tackle zu zerstören.

Letztlich verloren wir den ISK-War, auch weil einige teure Pods mit Smartbombs zerstört worden, aber am Ende haben wir unseren Gegner dominieren können.

Shadow Cartel kam jedoch für alle uns entstandenen Kosten auf, sodass wir einen dicken Fight zum Nulltarif bekamen, sowas könnte doch eigentlich jeden Sonntag Abend passieren 😀 .

Wer noch etwas mehr lesen, bzw. was zum Gucken haben will kann das Ganze auch bei TheMittani nachschauen.

MfG Exanos


Kurioses aus dem Eve-Alltag #1

Oftmals habe ich das Problem, das zwar etwas Interessantes passiert, ich aber nie das Gefühl habe, ob es sich denn überhaupt lohnt, deshalb einen kompletten Blogeintrag zu schreiben. Deshalb stampfe ich diese neue Reihe aus dem Boden, in den ich auch mal von den kleineren Abenteuern und anderen kuriosen Begebenheiten erzähle.

.

Am Jita 4-4 Undock

Am 25.6 legte ich mich mal wieder mit meiner Confessor auf die Lauer und wartete auf unbedarfte, blinkende Pods an der Jita 4-4 Station. Dabei entstanden 2 interessante Killmails. Die erste Killmail, ein 340 Mio Pod, entstand, als ich kurz vorher auf einen Suspect geschossen hatte, der aber wieder mal nur ein Pvpler war, der Stationgames betrieb und dann mit einer Megathron abdockte.

Ich stand also mit der Confessor auf einen Ping, 250km von der Station entfernt, als plötzlich ein red blinky Pod 0m and die Station warpte. Ich also schnell zurück zur Station und den Pod umgemoscht. 10 Sekunden stand der afk an der Station und niemanden interessierts …

Und dann gabs noch diese Thorax. Eine Thorax dockte mit einem billigen Killright ab, welches ich auch sogleich aktivierte, aber er konnte einfach wegwarpen. Für mich war die Thorax an diesem Punkt schon vergessen, erst als ich später auf mein Killboard geschaut hatte, fiel mir die arg teure Thorax auf :D.

.

Ein Carrier packt Geschenke aus

Am 28.6 erwischten einige neutrale Spieler einen Carrier in einem einzelnem Lowsec-System umgeben von Highsec. Ich kam gerade noch durch einen Klonsprung rechtzeitig beim Carrier an und schoss mit drauf, mit einmal packt der Carrier-Pilot seine ganzen gefitteten Schiffe aus seinem Hangar. Natürlich zerschossen wir auch diese Schiffe, was nur noch mehr Killmails erschuff.

Interessant waren auch die 19 Geckos :D.

.

Urlaub in Genesis

Wir sind für ein paar Wochen mit der Corp in die Region Genesis gezogen, um mal Urlaub von dem Amarr/Minmatar FW-Space zu machen. Deshalb haben wir gleich gestern Abend die einheimische Bevölkerung begrüsst und sie mit Black-Ops-Schiffen beworfen. Besonders interessant ist dieses ausgefeilte Proteus-Fitting.

Keine Ahnung, wie er damit PvP machen wollte … Blaster und AB bei 450m/s Speed …

.

MfG Exanos


Es begann alles mit …

… einem Siphon. 800px-Siphon_fcm

Halt … nicht dieser Siphon, sondern mit einer Siphon-Unit. Nur kurz zur Erklärung: Eine Siphon-Unit kann man an eine POS stellen, um klammheimlich abgebaute Mond-Mineralien und produzierte Reaktionen zu klauen.

Von einer Siphon-Unit zu einem zerstörten Carrier ist es gar kein weiter Weg. Gestern kam es deshalb zu einer kleinen, witzigen Geschichte, warum Smacktalk nicht immer ganz angebracht ist.

Ein Spieler namens Triksterism hatte besagte Siphon-Unit an eine POS der Allianz That Escalated Quickly gestellt. Die Siphon-Unit wurde auch relativ schnell zerstört, sodass der Spieler Triks dafür erstmal gesmackt wurde.

Er entschied sich also, ein Cyno von Escalated im Nachbarsystem ein bisschen zu nerven, da dort in dem Moment eine Ark (Jump-Frachter) reinsprang. Sofort danach griff eine Nidhoggur seine Cyclone an, aber er konnte auch entkommen.

Die Nidhoggur warpte auf einen Save und der nette Herr Triks reshippte in seine Helios. In dem Moment in der er die Nidhoggur erscannt hatte, traf eine Roaming-Fleet meiner Allianz im System ein und der Spieler Triks gab freiwillig einen Warp-In.

Damit war das Leben des Carriers trotz halbherziger Rettungsversuche verwirkt. In den Kommentaren der Killmail kann man das Ganze auch nochmal auf Englisch nachlesen, außerdem ist der Lokal-Chatausschnitt interessant.

So schnell kann es gehen, wenn man andere Leute smackt :D.

Unterschätze nie deine Gegner-

MfG Exanos


Montag

Wieso Zeit verschwenden, indem ich mir einen ausgefallenen Titel ausdenke, wenn ich doch den Tag für sich sprechen lassen kann. Gestern war für mich zumindest im RL ein beschissener Tag gewesen, immerhin am Ende des Tages gab es eine interessante Fleet von der Allianz.

Eine POS sollte gedefft werden, geformt wurde eine T3-Fleet mit ca. 60 bis 70 Leuten hauptsächlich in Legions, sowie eine kleine Archon-Fleet mit ca. 20 Carriern.

Anfangs zögerten unsere Gegner, aber dann tauchte auch schon ihre T3-Fleet zusammen mit 6 Triage-Archon auf. Erst unterlagen sie uns zahlenmäßig und es starben einige T3´s. Mitten im Fight schloss sich Snuff Box der Gegner-Fleet an und übertrumpfte uns in Sachen T3´s.

Danach konnten wir vor allem viele feindliche Legions schnell durchschießen, vor allem, weil sie eine ganze Ecke weniger getankt waren als unsere Legions.

Nach wenigen Minuten fehlte uns dann aber doch der DPS, um noch irgendwas zu zerstören, sodass wir in die POS burnten. Leider verloren wir so dann insgesamt 3 Carrier. Hier noch ein Battlereport, auch wenn er nicht ganz authentisch ist, da auf dem Report mehr Leute sind, als tatsächlich im Fight waren. Ca. 30 Spieler waren wohl 2 verschiedene Roaming-Fleets.

Dennoch war es ein glorreicher Start für meine Legion. Auf dass sie nie gekillt wird, wie ich nie eine Tengu verloren habe :D.

MfG Exanos