Meine Abenteuer in Eve Online

Autor-Archiv

Kleines Update zum Blog

Hey Leute, da bin ich mal wieder.

Ich habe mich vor etwas über einem halben Jahr das letzte Mal hier eingeloggt und da gerade etwas Flaute in Sachen PC-Spiele bei mir herrscht, kam ich auf die spontane Idee, hier mal wieder reinzuschauen.

Zuallererst ist das Thema des letzten Blogeintrages Geschichte, meine Depression ist schon seit einiger Zeit besiegt und bin mental um ein Vielfaches gefestigter. Im Nachhinein kommt mir der letzte Eintrag auch etwas gruselig vor. Wirkte es doch so, als wäre das schon ein bisschen mein Abschied gewesen, da ich danach den Blog komplett ignoriert hatte. Aber naja gut …

Momentan spiele ich auch wieder deutlich mehr Eve, war auch in dem famosen Hellcamp in UALX mit meiner Thanatos gefangen. Zurzeit suche ich ja eine Tätigkeit, die nicht viel Aufwand bedarft und mit der man auch anständig Geld verdienen kann (nicht dass ich das so extrem nötig habe 😀 ).

Ich bin mir noch nicht hundertprozentig sicher, ob ich weiter in meinem Blog schreibe und vor allem über was. Wenn ich es aber tue, dann werde ich wahrscheinlich seltener schreiben, aber dafür die Themen sorgfältiger auswählen. Ich denke schon, dass mein nächster Eintrag eine kleine Tirade über das Moon-Mining im Lowsec gehen wird.

Bis dahin immer geschmeidig bleiben.

 

Exanos

Advertisements

Was mit mir nicht stimmt

Tja, wie lange habe ich hier schon nichts mehr geschrieben? 3 oder 4 Monate waren es jetzt auch schon, aber warum ist das so? Das mag auch viel mit Unlust zu tun haben, aber das ist nicht alles. Es ist nicht sonderlich leicht, dass hier zu schreiben, aber vielleicht hilft es mir.

Und zwar bin ich psychisch krank…

Ich habe eine ausgewachsene Sozialphobie und aus dessen Konsequenzen entstand auch eine Depression mit häufigen Suizidgedanken. Wahrlich nichts worüber man Scherze machen könnte.

Vor allem der Monat April war für mich besonders schlimm, selten stand mein Leben so sehr auf der Kippe …

… aber ich lebe!

Ich weiß nicht, was ich sonst noch groß schreiben soll, aber nun wisst ihr, warum nichts mehr kam.

Einen Tipp kann ich euch trotzdem noch auf den Weg geben: Fragt eure Leute, ob es denen gut geht, also ob es denen wirklich gut geht. Wenn ihr merkt, da ist über längerem Zeitraum irgendwas merkwürdig, dann sprecht sie darauf an. Nicht umsonst fordert dieses Krankheitsbild so viele Todesopfer, weil die Menschen sich für ihre „Schwäche“ schämen. Das ist nichts, was man seinen Feinden wünscht.

Bis demnächst
Exanos


Im All hört dich niemand schreien…

… auf dem Teamspeak dagegen schon 😀 .

Am Samstag habe ich mal mit meiner Chimera eine Guristas Sanctum ausprobiert. So weit, so gut. Ich war die komplette Zeit ausgerichtet, als plötzlich ein Neut im System auftauchte. Dementsprechend holte ich meiner Fighter wieder rein, blöderweise war gerade der MWD im Betrieb, also konnten die Fighter erst auf der zweiten Hälfte der Strecke den MWD nutzen.

Es tauchte ein zweiter Neut auf und dann ging es ganz schnell. 5 Schiffe landeten direkt neben mir, davon 4 Sabres. Glücklicherweise hatte ich den Warp schon kurz vorher aktiviert. Jetzt passierte mir DER Fehler. Ich warpte auf die Astrahus (keine Fortizar oder Station im System).

Ich landete also an der Astrahus, wo schon eine Sabre mit einer geworfenen Bubble steht. Mir war sofort klar, dass ich es vermasselt habe. Eine T3-Kreuzer-Flotte von Inner Hell sprang aus dem WH, was sich erst durch sie geöffnet hatte. Wenigstens jetzt machte ich das einzig Richtige, ich aktivierte meinen MWD mit Overheat und ging auf Kuschelkurs mit der Astrahus.

In so einer Situation bleiben einem nur 3 Optionen:

  1. Zitadell kuscheln, sodass man nicht mehr weggebumbt werden könnt.
  2. Direkt rausspringen, geht nur nicht, wenn eine Bubble steht.
  3. Safelogout, funktioniert aber nur ohne Timer (Rattingtimer)

Für Option 1 war ich noch recht weit von der Hülle der Astrahus entfernt,  für Option 2 war ich gebubbelt und für Option 3 dauerte es noch 3 Min bis ich einen Safelogout machen kann.

Jetzt landete auch die feindliche Fleet. Sie machten aber nicht wie ich einen Fehler, sondern 2 …

Erstmal bumpen mich mehrere Schiffe weiter Richtung Astrahus. Zweitens warf keiner der Interdictoren weitere Bubbles, keine Ahnung warum. Als ich dann aus der Bubble raus war, sprang ich direkt zu unserem Cyno-Beacon in unserem Staging. Dabei hatte ich den Carrier schon abgeschrieben, auch weil es noch zu früh für meine Ally war, daher habe ich erstmal vor Freude losgeschrien, dass ich da doch noch rausgekommen bis. Man muss halt immer einen Fehler weniger als der Gegner machen 😀 .

MfG Exanos


[COSMOS] Harvester´s Misfortune

Agent: Nuomo Kaavunin (Level 4)

Fraktion: Caldari

Position: ZH3-BS (Tenal) in der Site „Pioneer’s Sanctuary“

Schiffsfitting: siehe Pioneer´s Aid

 

Wieder zwei Missionen sind zu erledigen, wobei Erstere etwas länger dauerte.

Harvester´s Misfortune (1/2):

3missianfang

Die Belohnungen wirken mager … und bleiben es auch. Wenn man auf das Geld aus ist, sollte man diese Missionen erst gar nicht anfangen, dafür lohnt es sich nicht wirklich.

 

Wie immer ist der Eingang der Mission unbewacht, man kann also direkt das erste Gate nehmen.

3missiwarpin1-1

Ja geil, ein Haufen Schlachtschiffe … und es wird auch nicht besser. Es gibt nur diese eine Pocket, die ganzen Gegner spawnen nach keinem klar erkennbaren Muster. Ziel ist es, wirklich alle Feinde zu besiegen.

 

3missiwarpin1-2

3missiwarpin1-3

Wie immer Fregatten als erstes abschießen, ansonsten ist diese Mission purer Grind und auch kein Faction-Loot möglich.

 

Harvester´s Misfortune (2/2):

4missianfang

Hier muss man 2 Jumps weiter, immerhin lockt ein Faction Item als Belohnung.

 

Wenn ihr in die Site warpt steht da nur ein Kreuzer, nach nur wenigen Sekunden spawnt die Verstärkung. Angeblich könnte man den Kreuzer schnell zerstören und es würde keine Verstäkrung kommen. Man hat aber nur ca. 5 Sekunden …

4missiwarpin1-1

 

Wenn man es nicht schafft, kommen jetzt aber auch nicht soviele Feinde.

4missiwarpin1-2

Den Container in der Mitte bei dem ersten Kreuzer looten und dann ab nach Hause. Dort gibt es wieder +9% Caldari Standing bei Social Level 4.

 


[COSMOS] Pioneer´s Aid

Agent: Lauka Ikunol (Level 4)

Fraktion: Caldari

Position: ZH3-BS (Tenal) in der Site „Pioneer’s Sanctuary“

Schiffsfitting:

[Tengu, Guristas]

Caldari Navy Ballistic Control System
Caldari Navy Ballistic Control System
Ballistic Control System II
Missile Guidance Enhancer II

10MN Afterburner II
Gistum C-Type Medium Shield Booster
Pith X-Type Kinetic Deflection Field
Pith X-Type Kinetic Deflection Field
Republic Fleet Target Painter
Missile Guidance Computer II, Missile Range Script

Heavy Assault Missile Launcher II, Scourge Rage Heavy Assault Missile
Heavy Assault Missile Launcher II, Scourge Rage Heavy Assault Missile
Heavy Assault Missile Launcher II, Scourge Rage Heavy Assault Missile
Heavy Assault Missile Launcher II, Scourge Rage Heavy Assault Missile
Heavy Assault Missile Launcher II, Scourge Rage Heavy Assault Missile
Heavy Assault Missile Launcher II, Scourge Rage Heavy Assault Missile

Medium Hydraulic Bay Thrusters II
Medium Warhead Rigor Catalyst II
Medium Warhead Flare Catalyst II

Tengu Defensive – Amplification Node
Tengu Electronics – Dissolution Sequencer
Tengu Engineering – Augmented Capacitor Reservoir
Tengu Offensive – Accelerated Ejection Bay
Tengu Propulsion – Fuel Catalyst

Die Missionen sind aber nicht sonderlich schwer, da kann man das Fitting flexibler gestalten.

 

 

Dieser Agent vergibt 2 Missionen. Eine recht kurze und eine längere Mission. (!) Zum Abschluss der 2. Mission ist ein Dread Guristas Tag notwendig, dass dummerweise nicht in der Mission droppt …

Pioneer´s Aid (1/2):

1missianfang

Man soll in das Nachbarsystem 1QH-0K springen und dort in die Mission reinwarpen. Diese besteht aus nur einer Pocket, der Eingang mit dem Gate ist unbewacht. In der Site angekommen, hat man auch direkt die Mission abgeschlossen und muss nur noch rauswarpen.

 

1missiwarpin

2 Fregatten jammen und einige andere tackeln und/webben, daher muss man warhscheinlich erstmal den Tackle wegschießen. Das wars dann aber auch schon.

 

Pioneer´s Aid (2/2):

2missianfang

In der zweiten Mission geht es wieder in das Zielsystem zurück, diesmal um sämtliche Guristas zu vernichten. Der Eingang der Mission ist wieder unbewacht.

 

2missiwarpin1-1

Die erste Pocket ist erstmal komplett leer, nach kurzer Zeit tauchen dann 3 Gruppen mit einer Pause dazwischen hintereinander auf. Alle 3 Gruppen bestehen aus 3 Fregatten (Webs), 3 BC und 3 BS, keine Jammer oder Neuts. Die erste Gruppe erscheint links vom Warp-In.

 

2missiwarpin1-2

Die zweite Gruppe erscheint direkt vorm Warp-In.

 

2missiwarpin1-3

Die dritte und letzte Gruppe erscheint rechts vom Warp-In. Insgesamt kommt nur sehr wenig Schaden rein. Alle Gruppen müssen beseitigt werden, damit man die nächste Pocket betreten kann.

 

Die 2. Pocket enthält weniger Feinde, aber auch Sentrys.

2missiwarpin2-1

Hier kommt schon etwas mehr Schaden rein, aber wieder keine Jammer oder Neuts vorhanden. Auch hier müssen alle Feinde vernichtet werden.

 

Die 3. Pocket wirkt erstmal noch weniger gefährlich.

2missiwarpin3-1

In der linken Gruppe gibt es ein Schlachtschiff mit dem Namen Pith Captain, dessen Zerstörung bringt Verstärkung in die Pocket. Dafür kann das BS auch Faction-Loot droppen.

2missiwarpin3-2

Nach der Zerstörung des Captains wird die Liste etwas länger mit den Feinden 😀 . Auch hier wieder keine Jammer oder Neuts.

 

Die letzte Pocket enthält eine Station und einige Feinde und Sentrys.

2missiwarpin4-1

Die Fregatten webben wieder und die Dire Pithum Nullifier-Cruiser jammen. Die beiden Siege Railgun Sentrys treffen mit gutem Schaden, können aber schnell mit Speed getankt werden. Sollte man eine der Sentrys zerstören, erhält man einmalig 2.000 Schadenspunkte, wogegen wohl keine Resistenzen helfen (?).

Ziel ist die Station. Bei 40% Panzerung erscheint nochmal eine Welle von Schiffen, darunter auch Fregatten, bei denen ich aber nicht bestätigen kann, ob sie auch webben.

2missiwarpin4-2

Die Station soll wohl auch Pith-X-Type Loot droppen können, bei mir war das aber nicht der Fall. Danach einfach die Mission abgeben, falls man sich vorher ein Dread Guristas Tag besorgt hat, ich hatte es nämlich nicht, ich wusste es ja auch nicht vorher, dass es da gar nicht droppt …

 

Fazit: Die Missionen dauern ca. 1 Stunde und bringen dank des Loots (160 Mio) und der Bountys (40 Mio) doch ganz gut Geld, außerdem gibt es ein Standing-Boost von 9% bei den Caldari bei Social Lvl 4. Außerdem war die Pipe recht ruhig, es sind zwar ein paar Spieler durchgereist, aber keiner machte ernsthafte Anstalten, mich zu jagen.


In der neuen Heimat

Seit dem letzten Wochenende sind wir am Umziehen. Wir hatten sehr gute Gründe, warum wir Catch verlassen haben.

Wir hatten uns vor allem viel mehr von der Region versprochen, aber es gab einfach keinen richtigen Content da unten. Nach dem Krieg und dem Vertreiben von Volt kam ein Nichtangriffspakt in Sachen Strukturen zustande, dass uns aber dann doch nur schadete. Wir wollten auch eine eigene Citadel in dem System HED-GP aufstellen, um da ein kleines Smallscale-Contentgebiet zu erschaffen, aber die Russen waren mit einmal komplett dagegen.

Wir hatten also die Wahl zwischen 3 Optionen:

  1. Wir helfen Goons gegen CO2 und Test (HALLO?!?!?! kam also gar nicht infrage)
  2. Wir helfen CO2 und Test gegen Stainwagon
  3. Wir evakuieren noch vor dem Krieg

Wir wählten Option 2 und griffen noch etwas Content ab, aber wir mussten trotzdem Catch verlassen. Hätte Stainwagon gewonnen, wären wir eh aus unserem Space geflogen, gewinnt CO2 und Test, hätten wir zuviele Bluestandings und noch weniger Ziele als vorher.

Deshalb bewegen wir uns nach Tenal und gehen mehr und mehr dem eigentlichen Allianzziel entgegen, nochmal richtig ISK verdienen, gehört also erstmal auch dazu.

Während noch ein paar Spieler mit dem Umziehen beschäftigt sind und somit erstmal nichts weiter allianztechnisch die nächsten paar Tage passieren wird, habe ich vielleicht ein kleines Projekt in Sicht. Mir ist auf Dotlan aufgefallen, dass es hier in Tenal eine Konstellation mit COSMOS-Agenten gibt, aber wie das so immer ist mit solchen Agenten, gibt es kaum Informationen und Dokumentationen zu den Missionen. Also dachte ich mir, wieso nicht selbst mal was dazu aufschreiben.

MfG Exanos


Bis zum letzten Mann

Bisher konnte ich nicht viel von dem derzeitigen Krieg in Catch berichten, den ersten großen Fight am Neujahr konnte ich nicht beiwohnen und sonst gab es nur bescheidene Fights. Russen verlieren fast ihr Staging, kommen aber zusammen mit Goons nur in 4 vollen Claw-Fleets und wer mal so eine Fleet gesehen hat, weiß, dass man die fast nicht kontern kann und sich perfekt dafür eignen, jedes Subcap-Entosisschiff abzuschiessen.

Also alles war nicht so berichtenswert, gestern aber gab es einen interessanten Kampf. Stainwagon formte eine größere Gila-Flotte und kamen nach ZXIC-7. Insgesamt griffen wir mit 4 Flotten an. Von Test eine Hurricane-Fleet und eine Rupture-Fleet, die als Köder diente. Dann noch eine Navy-Omen-Fleet und wir mit einer kleineren Gila-Fleet.

Wir warteten, bis Stainwagon den Köder schluckte und verbubbelt war, sodass wir dann ins Gefecht reinsprangen. Dann hieß für die meisten von uns nur, dass wir dem Anchor folgen und Drohnen assistieren. Von da an konnte ich mich hauptsächlich auf meine Industrie konzentrieren …

War aber trotzdem spannend zu sehen, wie sich der Kampf über dem Grid entwickelte. Stainwagon blutete Gilas ohne Ende, zog aber ebenfalls eine Schneise der Verwüstung durch die Ruptures und Hurricanes. Letztlich waren die Gilas zu verbubbelt, sodass sie eine Minokawa reinsprangen. Aber auch diese konnte der vollständigen Vernichtung der Gila-Flotte standhalten.

Als hätte aber Stainwagon nicht schon genug gefeedet (Gilas sind nicht so billig), versuchten sie mit Rattlesnakes die Minokawa zu retten. Die starb dann trotzdem 😀

Hier der geordnete Kampfbericht

MfG Exanos


Hier kommt die Kavallerie

Am Samstag probierte einer unserer FCs eine neue Smallscale-Doktrin aus. Was ist nerviger als Interceptoren? Richtig, eine kleine Brawl-Flotte, die so schnell wie Ceppis warpt.

Wir flogen also los mit dem Ziel Tenerifis (muss man nicht kennen). Wir fanden erst nur eine Caracal und einer VNI, dann begrüßte aber eine Thanatos uns in einer Anomalie.

Wir waren ja nur zu zehnt, da haben wir also nicht damit gerechnet, dass wir den Carrier knacken könnten, also versteiften wir uns erstmal auf die Fighter, geben ja auch Killmails. Danach gingen wir auf die Thanatos und hofften, dass seine Freunde im System abdocken würden. Das taten sie auch, aber entweder stand deren ESS-Modul direkt an der Astrahus und sind beim Abdocken durch das Feld des ESS geflogen oder ihnen war das ESS wichtiger, man sah nur die Meldung ständig im Local aufploppen.

Man bestaune dieses Wunderwerk der Fittingkünste und achte auf die brilliant ausgewählten Low-Slots.

… . Naja, seine Freunde kamen dann doch am Outgate, aber das war so chaotisch, dass wir sie problemlos entsorgen konnten.

MfG Exanos


Da geht man einmal eine Anomalie machen

Meine Allianz hat ja jetzt schon seit 2 Monaten Sov in Catch, bisher habe ich die aber selber nie richtig genutzt. Jetzt wollte ich doch mal mit Afk-Ratten anfangen und habe dafür eine Ishtar gefittet.

Erste Anomalie war eine Sansha Haven, ging auch ganz gut, nur ich hatte das Glück, direkt bei der ersten Anomalie seit langem einen Dreadnought-Spawn zu bekommen …

Ich meine, ich war sogar noch rechtzeitig reingetabbt, aber versucht doch mal mit aktiviertem 100MN AB sich auszurichten. Nope

So ein richtiger WTF-Moment für mich. Aber hey, das ist Lehrgeld gewesen, jetzt fliege ich fast völlig afk mit einer VNI ohne Risiko und mache dennoch 60Mio/h.

MfG Exanos


Woran man sich die Finger verbrennen kann

Wusstet ihr, dass man eine komplette Phoenix (oder jeden anderen Dreadnought / Capital(?)) in einem Deep Space Transporter … nunja transportieren könnt?

Ich hatte mich gefragt, wieviel Aufwand die Capitalproduktion machen würde und mir ist erst da aufgefallen, dass man ja gepresstes Erz kaufen und davon die ganzen Schiffe bauen könnte. Tatsächlich passt so ein Dreadnought nur als gepresstes Erz da rein, außerdem der Tower und die nötigen Module (Intensive Refining Array, Thukker Equipment Array und die Capitalfabrik). Nur Fuel wäre zu knapp, da müsste man doch ein zweites Mal fliegen und Stronthium ist auch keins dabei.

Die BPCs bekommt man auch im Komplettpaket, nun braucht man noch die Skills und es kann losgehen.

Zwar lockte ein saftiger Gewinn von teils bis zu 600 Mio pro Dreadnought, aber ganz ehrlich: Das ist reiner Schwachsinn.

  1. Bedeutet das Alles dennoch einen ziemlichen Aufwand. Das geht mit schon mit dem Herausfinden der richtigen Kombination aus gepressten Erzen los, weil viele Erze überteuert verkauft werden
  2. Viel Gewinn ist das dann auch nicht, gemessen daran wie lange man braucht
  3. Für die gleiche Zeit gibt es etliche Möglichkeiten, was anderes zu produzieren, was weniger Aufwand und mehr Profit bringt
  4. Der Absatz um Jita ist nicht gewaltig, lieber für die eigene Corp/Ally produzieren

Capitalproduktion ist eher etwas, worin man sich wahrscheinlich erstmal reinfuchsen muss, aber für einen Nebenverdient lohnt es sich nicht, im Endeffekt bin ich mit nur wenig Gewinn rausgekommen. Außerdem erfordert es doch wiederum einiges an Kapital, dass mittelfristig gebunden ist.

MfG Exanos