Meine Abenteuer in Eve Online

Was mit mir nicht stimmt

Tja, wie lange habe ich hier schon nichts mehr geschrieben? 3 oder 4 Monate waren es jetzt auch schon, aber warum ist das so? Das mag auch viel mit Unlust zu tun haben, aber das ist nicht alles. Es ist nicht sonderlich leicht, dass hier zu schreiben, aber vielleicht hilft es mir.

Und zwar bin ich psychisch krank…

Ich habe eine ausgewachsene Sozialphobie und aus dessen Konsequenzen entstand auch eine Depression mit häufigen Suizidgedanken. Wahrlich nichts worüber man Scherze machen könnte.

Vor allem der Monat April war für mich besonders schlimm, selten stand mein Leben so sehr auf der Kippe …

… aber ich lebe!

Ich weiß nicht, was ich sonst noch groß schreiben soll, aber nun wisst ihr, warum nichts mehr kam.

Einen Tipp kann ich euch trotzdem noch auf den Weg geben: Fragt eure Leute, ob es denen gut geht, also ob es denen wirklich gut geht. Wenn ihr merkt, da ist über längerem Zeitraum irgendwas merkwürdig, dann sprecht sie darauf an. Nicht umsonst fordert dieses Krankheitsbild so viele Todesopfer, weil die Menschen sich für ihre „Schwäche“ schämen. Das ist nichts, was man seinen Feinden wünscht.

Bis demnächst
Exanos

Advertisements

5 Antworten

  1. Oh man, das klingt übel. Pass auf Dich auf!! Und das meine ich so. Ich hoffe, Du kommst bald auf die Beine!

    Mai 28, 2017 um 10:07 pm

  2. juergen

    Hi,
    ich habe gerade Deinen Post gelesen und kenne, was Du schreibst. Nicht von mir selbst, sondern von 2 sehr wichtigen Personen in meinem Leben.

    Glückwunsch für Deinen mutigen Schritt, dass hier zu schreiben.

    Mit der Erfahrung der beiden Menschen in meiner Familie sehe ich 2 wichtige Punkte:
    1) Trotz Sozialphobie mit den richtigen Menschen in Kontakt bleiben.
    Versuch wenigstens mit einigen Menschen Kontakt zu halten. Wähl diese Menschen sehr sorgfältig aus. 2 guten Freunde sind viel viel besser als 1.000 Bekannte, auf die man ohnehin nur selten Lust hat.
    Tausch Dich mit diesen Menschen aus. Nichts bringt einen schneller an den Abgrund, als wenn man mich seinen Gedanken immer alleine ist.
    2) Sei ehrlich zu Dir selbst
    Warum machst Du Sachen, die Du machst. Weil Du denkst, dass sie von Dir erwartet werden oder weil sie Dich glücklich machen oder zumindest voranbringen?

    Ich weiß, dass man manchmal die Übersicht verliert, wenn man alleine in seiner eigenen Gedankenwelt „gefangen“ ist.
    Such Dir jemanden zum reden; Ihr könnt Eure Einschätzungen am jeweils anderen ausprobieren und ggf. korrigieren. Selbst, wenn es ein Therapeut ist, kann das sehr nützlich sein.

    Und denk bitte daran:
    Du bist nicht falsch, sondern krank. Es schämt sich auch niemand für einen Schnupfen.

    Ich wünsche Dir alles Gute. Gib nicht auf. Du schaffst das.

    Mai 29, 2017 um 10:36 am

  3. Alex

    Oh man Respekt das Du so offen und ehrlich bist!!! Das schafft nicht jeder mit diesem einem Krankheitsbild oder Besser gesagt zeigt es wie stark Du doch bist und Dich nicht verstecken brauchst!!!! LG SaschaAtreides

    Mai 29, 2017 um 8:16 pm

  4. Bereas Belvar

    Hey Exanos

    Du hast meinen größten Respekt das du das hier schreibst und so offen und ehrlich bist!

    Ich habe auch Freunde die an Depressionen leiden und weiß daher wie schwer das ist darüber zu reden, geschweige denn daran etwas zu ändern. Aber das du den Schritt gehst und uns davon berichtest ist schon einmal ein Anfang in die richtige Richtung.

    Du hast vollkommen Recht damit, dass man sich nicht verstecken braucht. Wie Juergen schon schreibt es ist eine Krankheit. Und dafür braucht man sich nicht zu schämen.

    Gute Besserung

    Juni 1, 2017 um 8:01 pm

  5. Hallo Exanos

    großen Respekt für deine Offenheit. Ich wünsche dir, das deine weiteren Schritte dir bei deiner Krankheit helfen und es dir bald besser geht. Entschuldige bitte meine ungelenken Worte.

    Alles Gute

    Maru

    Juni 8, 2017 um 2:41 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s